07:40 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    23406
    Abonnieren

    Das US-Heimatschutzministerium in Washington, D.C. erwartet am 20. Januar, dass bis 900.000 Demonstranten an verschiedenen Aktionen anlässlich der Vereidigung des designierten US-Präsidenten Donald Trump teilnehmen, berichtet der Fernsehsender NBC.

    Das sei fast zweimal weniger als bei der Vereidigung des nun scheidenden Präsidenten Barack Obama im Jahre 2009, als 1,6 Millionen Protestierende die Infrastruktur der Stadt gelähmt hatten.

    Washington auf den Barrikaden: Anti-Trump-Proteste reißen auch Madonna mit

    Früher hatte der Nationalparkdienst, der den Zugang zur National Mall kontrolliert, mitgeteilt, dass mehr als 350.000 Protestteilnehmer erwartet werden, wobei die meisten von ihnen nach der Vereidigung, am 21. Januar, demonstrieren werden.

    „Vergesst unsere Rechte nicht“: Trump-Gegner demonstrieren vor Ivankas Haus

    Laut dem Chef des US-Heimatschutzministeriums in Washington, D.C., Christopher Geldart, werden 3.200 Polizisten aus dem ganzen Land die Sicherheit der Demonstranten gewährleisten.    

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Präsident Donald Trump (2017)
    „Wäre toll, wenn Trump Deutschland an seiner Seite hätte“- AfD-Politiker Holm
    Obama verlässt Weißes Haus mit 58 Prozent Befürwortung
    Obama bringt seinen Vize Biden zum Weinen – Online-Welt lacht sich kaputt – VIDEO
    Tags:
    Protestaktion, US-Präsidentschaftswahl 2016, Department of Homeland Security, Barack Obama, Donald Trump, Washington, USA