15:37 17 Juni 2019
SNA Radio
    Ost-Aleppo

    Damaskus nennt Bedingungen für US-Teilnahme an Syrien-Gesprächen in Astana

    © Sputnik / Michael Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)
    1791

    Washington kann nur dann an den Syrien-Gesprächen in Astana teilnehmen, wenn es mit der Unterstützung von Terrorgruppierungen aufhöre, wie der syrische Vize-Außenminister Faisal Mekdad am Mittwoch gegenüber dem TV-Sender Al Mayadeen sagte.

    „An den Verhandlungen können sich alle beteiligen, die aufrichtig eine Lösung der Syrien-Krise anstreben“, so Mekdad.

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow betonte dabei, Moskau halte es für richtig, zum bevorstehenden Syrien-Treffen in Astana auch Vertreter der neuen US-Administration und der Uno einzuladen.

    Dieser Idee stimmte der iranische Außenminister Mohammad Dschawad Zarif allerdings nicht zu. Ihm zufolge müsse Washington zuerst damit aufhören, Terrorgruppierungen zu unterstützen, und stattdessen jene bestrafen, die sie mit Waffen versorgen, darunter auch Saudi-Arabien und Katar.

    „Nur dann werden wir eine mögliche Teilnahme Washingtons erörtern“, sagte der syrische Minister.     

    Wie der russische Präsident Wladimir Putin zuvor mitgeteilt hatte, einigte er sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan darauf, den syrischen Konfliktseiten eine Fortsetzung der Friedensverhandlungen in Astana vorzuschlagen. Kasachstans Präsident Nursultan Nasarbajew stimmte dieser Initiative zu.

    Die Gespräche sollen am 23. Januar in Astana und am 8. Februar in Genf stattfinden. Sie erfolgen im Rahmen der trilateralen Zusammenarbeit: Vertreter Russlands, des Iran und der Türkei werden an ihnen teilnehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)

    Zum Thema:

    Syrien-Krieg kann nur gewaltsam gestoppt werden– Lawrow
    EU in Syrien: Schimärische Hilfe zu Vorteilsbedingungen - türkische Politologin
    Syrien-Verhandlungen: internationaler Militär- und Polizeieinsatz im Gespräch
    Obama-Team von Syrien-Gesprächen in Astana „demonstrativ ausgeschlossen“ – Medien
    Tags:
    Bedingungen, Verhandlungen, Al Mayadeen, Nursultan Nasarbajew, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Faisal Mekdad, Mohammad Javad Zarif, Türkei, Saudi-Arabien, Katar, Iran, Kasachstan, Russland, USA, Syrien