18:41 23 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    84213
    Abonnieren

    Der Bundestag hat am Donnerstag laut dpa einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin für Schwerkranke auf Rezept beschlossen. Somit können Ärzte schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden.

    Die Krankenkassen müssen solche Therapie demnach bezahlen. Der Eigenanbau von Cannabispflanzen durch Patienten bleibt jedoch weiterhin verboten.

    Im November vergangenen Jahres hatten Medien berichtet, dass ein Schleswiger für acht Monate hinter Gitter musste, weil er bei sich zu Hause eine Marihuana-Pflanze angebaut hatte.

    Der Mann, der am Tourette-Syndrom litt und zu den insgesamt 40 Patienten in Deutschland gehöre, denen es erlaubt ist, aus gesundheitlichen Gründen Marihuana zu besitzen, konnte sich Apotheken-Cannabis für 1.500 Euro nicht leisten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Australien legalisiert Cannabis
    USA: WikiLeaks enthüllt Komplott gegen Cannabis-Legalisierung durch Alkohol-Lobby
    Colorado: Trinkwasser mit Cannabis verseucht
    Russische Fregatte kollidiert mit Kühlschiff einer Schweizer Reederei
    Tags:
    Cannabis, Bundestag, Deutschland