Widgets Magazine
03:34 24 Oktober 2019
SNA Radio
    Der ussische Revolutionär und Anführer des russischen Proletariats Wladimir Lenin

    Geheimarchiv: CIA veröffentlicht Top-Secret-Witze aus UdSSR

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    31526
    Abonnieren

    Ein jüngst veröffentlichtes CIA-Archiv enthält umfangreiche Witzsammlungen aus der ehemaligen Sowjetunion. Wie und wozu die US-Agenten Anekdoten aus dem „Reich des Bösen“ gesammelt haben, bleibt geheim.

    Die Witze stammen aus der Zeit der Perestroika und drehen sich allesamt um die Kritik an der Sowjetführung. Eine Anekdote sei im nordrussischen Archangelsk aufgeschnappt worden, heißt es in einem Vermerk aus der Geheimakte.

    In einem der Witze geht es darum, dass ein US-Amerikaner einen Sowjetbürger von den Vorzügen der Meinungsfreiheit überzeugen möchte: „Ich kann mich ohne Weiteres vor das Weiße Haus hinstellen und laut ausrufen, dass Reagan (der damalige US-Präsident – Anm. d. Red.) sich zum Teufel scheren soll“, sagt der Ami. „Ja, gut. Ich kann mich auch problemlos vor den Kreml hinstellen und sagen, dass Reagan sich zum Teufel scheren soll“, entgegnet der Russe.

    Und der folgende Witz verrät einiges über den Zustand der Sowjetgesellschaft in den 1980er Jahren: „Ein Zug bleibt auf halber Strecke einfach stehen. Wie löst die Sowjetführung das Problem? Lenin ruft die Arbeiter und Bauern dazu auf, neue Gleise zu verlegen. Stalin erschießt den Zugführer. Chruschtschow rehabilitiert den hingerichteten Zugführer und befiehlt, die Gleise hinter dem Zug abzubauen, um sie vor dem Zug zu verlegen. Breschnew zieht die Vorhänge am Zugfenster zu, setzt sich hin und fängt an zu schaukeln, als ob der Zug fahren würde. Gorbatschow ruft eine Kundgebung zusammen und verkündet lauthals in seiner üblichen Manier: ‚Wir haben keine Gleise.“‘

    Lettlands Anschluss an Russland: Rigaer muss für geopolitischen Witz hinter Gitter

    Natürlich wurde auch die allgegenwärtige Mangelwirtschaft in Anekdoten thematisiert: „Ein Arbeiter steht stundenlang für Wein an. Irgendwann hat er die Schnauze voll und geht weg, um Gorbatschow zu erschießen. Nach einer Weile kommt er wieder und sagt: ‚Die Schlange dort war noch viel länger‘.“

    Oder: „Ein Mann kommt in einen Laden und fragt, warum es denn wieder kein Fleisch gibt. ‚Bei uns gibt es keinen Fisch. Kein Fleisch gibt es im Laden nebenan‘, antwortet die Verkäuferin.“

    Mehr zum Thema: Britische Medien stiften nach Scherz Putins Panik

    Und zu guter Letzt: „Der Kommunismus ist keine wissenschaftliche Weltanschauung. Er wurde vorher nicht an Tieren erprobt.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Engagierte Demokraten-Witzbolde: Clinton brauchte fünf Helfer pro Scherz
    Putin erlaubt sich mit Erdogan einen Scherz über türkischen Geheimdienstchef - VIDEO
    „Schöner sterben“: Bittere Scherze im WDR über US-Aufrüstung in Europa
    „Hakenkreuze zu Graffiti“: Mit Witz und Geschick gegen Nazi-Schmierereien - VIDEO
    Tags:
    Anekdot, Scherz, Witz, CIA, Sowjetunion, USA