SNA Radio
    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (l.), SPD-Generalsekretärin Katarina Barley und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in Berlin

    „Gegen Intoleranz und Engstirnigkeit“ – SPD-Politikerin Barley im Sputnik-Interview

    © AFP 2019 / John Macdougall
    Politik
    Zum Kurzlink
    289136

    Gegen „Intoleranz und Engstirnigkeit“ sind nach Worten der SPD-Generalsekretärin Katarina Barley am Wochenende am Rande des Treffens der ENF-Fraktion in Koblenz mehr als 3000 Demonstranten auf die Straße gegangen. Sie selbst nahm auch an der Protestaktion teil – und sprach darüber mit Sputnik.

    Wie die Politikerin in einem Gespräch mit Sputnik-Korrespondent Paul Linke betonte, haben Vertreter der Alternative für Deutschland, die bereits in einige Landesparlamente eingezogen sind, bisher lediglich „provozierende Anträge gestellt, die der Sache nichts bringen“.

    „Aber eigentlich muss man sich nur angucken wofür sie stehen. Die Rede von Höcke hat, glaube ich, jedem die Augen geöffnet. Die wollen wirklich ein anderes Land, die wollen ein anderes Europa, die wollen eine andere Weltordnung. Die wollen autoritären Nationalismus, Grenzen hochziehen, gegeneinander arbeiten. Das ist nicht die Zukunft.“

    „Ein freies Europa sieht so aus, dass Staaten miteinander arbeiten“, fügte Barley hinzu. „Wir müssen noch viel mehr dafür arbeiten, dass die Menschen auch wirklich etwas davon haben. Die Freiheit, die die Rechtspopulisten meinen, ist eine, bei der jedes Land für sich ist. Da sollen die Deutschen sich um sich selbst kümmern, da sollen die Franzosen sich um sich selbst kümmern. Und es geht am Ende, im nächsten Schritt gegeneinander. Das ist nicht das, was uns weiterbringt.“

    AfD-Politiker Pretzell zum Treffen in Koblenz: „Mehr Freiheit für Nationalstaaten“

    Am Samstag trafen sich Spitzenpolitiker der Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) im EU-Parlament in Koblenz, um ihre Meinungen und Standpunkte zu den aktuellen politischen Vorgängen in der Welt auszutauschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Koblenz: RP-Ministerpräsidentin unterscheidet zwischen zwei „Freiheiten“
    ENF-Kongress in Koblenz: Zukunftsvisionen und Forderungen – wie sieht ihr Europa aus?
    Konferenz in Koblenz: Le Pen kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik
    Le Pen zu AfD: „Ihr seid die Zukunft Deutschlands“
    Tags:
    SPD, Katarina Barley, Koblenz, Deutschland