22:14 20 April 2019
SNA Radio
    AfD-Logo

    Trotz umstrittener Äußerungen: AfD will Höcke nicht aus Partei ausschließen

    © AP Photo / Jens Meyer
    Politik
    Zum Kurzlink
    304712

    Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke muss trotz seiner umstrittenen Rede über das deutsche Geschichtsverständnis die Partei nicht verlassen. Dies beschloss der AfD-Parteivorstand deutschen Medienberichten zufolge am Montag nach einer dreistündigen Telefonkonferenz.

    Der Vorstand habe sich stattdessen dazu entschlossen, Ordnungsmaßnahmen gegen Höcke einzuleiten. Am Freitag hatte die AfD-Spitze noch über einen möglichen Parteiausschluss des Politikers beraten.

    Höcke hatte auf einem Treffen am vergangenen Dienstag in Dresden im Zusammenhang mit dem Holocaust eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ gefordert. Außerdem nannte er das Holocaust-Mahnmal in Berlin ein „Denkmal der Schande“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Heil Höcke“: Drohbriefe an Ex-AfD-ler Henkel, Lucke und Co.
    AfD-Politiker Pretzell zum Treffen in Koblenz: „Mehr Freiheit für Nationalstaaten“
    Le Pen zu AfD: „Ihr seid die Zukunft Deutschlands“
    Die NPD kein Witz - Die Fahne hoch für die AfD
    Tags:
    Partei Alternative für Deutschland (AfD), Björn Höcke, Deutschland