12:17 23 August 2017
SNA Radio
    DF-41 ICBM

    Chinesische Interkontinentalraketen an russischer Grenze? – Medien spekulieren

    © Foto: Youtube/ 自由の声4
    Politik
    Zum Kurzlink
    1495872982

    In der an Russland grenzenden chinesischen Provinz Heilongjiang sind laut Berichten der chinesischen Zeitung „Global Times“ Aufnahmen von ballistischen Interkontinentalraketen DF-41 gemacht worden.

    Die Zeitung beruft sich dabei auf Fotos „einiger Medien aus Hongkong und Taiwan“. Militäranalytiker hätten außerdem geäußert, dass es sich bei den Bildern um die zweite strategische Raketenbrigade mit DF-41-Raketen handele, die im Nordosten Chinas stationiert werden soll.

    Laut der „Global Times“ erfolgte die Raketenstationierung geheim. Experten seien der Ansicht, China habe die Entwicklung und Produktion der DF-41-Rakete abgeschlossen. Allerdings gebe es keine bestätigten Informationen, dass China  über diesen Raketentyp verfüge.

    „Manche Medien haben erklärt, das chinesische Militär würde absichtlich das Vorhandensein der DF-41 offengelegt haben. Sie verbinden das mit der Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Ihres Erachtens habe China damit auf Trumps provokative Äußerungen China gegenüber antworten wollen“, schreibt die „Global Times“.

    Zum Thema:

    China rügt US-Staatsmänner: „Sonst bescheinigt man ihm Schwäche und Gesichtsverlust“
    Trump setzt auf Anti-China – und gibt Russland Chance auf „Affen-Position“
    Xi Jinping will Beziehungen zu USA neu gestalten
    China und USA am Telefon: Xi und Trump bestärken „gegenseitigen Respekt“
    Tags:
    Dongfeng-41 (DF-41), China, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren