07:27 24 April 2017
Radio
    Die Nato

    „Nato ist zur Terrororganisation geworden“ türkischer Politiker

    © AFP 2017/ Jean-Christophe Verhaegen
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 38561574

    Şamil Tayyar, Abgeordneter der türkischen Regierungspartei AKP (Partei für Gerechtigkeit und Fortschritt), hat in einem Interview mit der Zeitung „Milat“ die Nato scharf kritisiert und sie mit Terrororganisationen verglichen.

    Tayyar zufolge wurde die Türkei gleich nach ihrem Nato-Beitritt Umstürzen (1960, 1971 und 1980) ausgesetzt. „Die Nato hat immer die schmutzigsten und blutigsten Taten im Land durchgeführt“. Daher solle es keine von Erdogan regierende Türkei „in den neuen Plänen der Nato“ geben, betont der Politiker.

    Die Allianz sei zu einer Gefahr geworden und „verbreitet Terrororganisationen in der Region“. Dabei sei die Nato, so Tayyar, mit der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) und der in der Türkei verbotenen kurdischen Arbeiterpartei (PPK) gleichzusetzen. In diesem Zusammenhang rief er außerdem zur Schließung des Nato-Luftwaffenstützpunktes Incirlik auf.

    Zuvor hatte Tayyar während der Krise in den russisch-türkischen Beziehungen den Abschuss eines weiteren russischen Flugzeuges gefordert. Später soll sich herausgestellt haben, dass es „bloß“ ein unpassender Witz gewesen sei.

    Zum Thema:

    Incirlik-Mandat: SPD stellt zusätzliche Bedingungen
    Türkei blockiert deutsche Bauarbeiten im Nato-Stützpunkt Incirlik
    FAZ: Nato-Ausstieg der Türkei wäre ein großer Erfolg für Russland
    Türkei hält Nutzung von Nato-Stützpunkt Incirlik durch Russland für möglich
    Tags:
    Militärbasis, Aufruf, Bedrohung, Terrororganisationen, NATO, Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), IS, AKP (”Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung”), Incirlik, Türkei