10:57 24 August 2017
SNA Radio
    Zitadelle in Aleppo, Syrien

    Syrische Opposition kommt nach Moskau

    NewsTeam/Timur Abdullaev
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)
    0 817394

    Vertreter von syrischen Oppositionsgruppen sind zu einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow am 27. Januar nach Moskau eingeladen, wie der Vertreter der sogenannten Oppositionsgruppe „Moskau-Kairo“, Dschihad al-Makdisi, am Dienstag sagte.

    „Russland hat uns eine Einladung zu einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow geschickt. Außer uns sind auch Vertreter anderer syrischer Oppositionsplattformen eingeladen, darunter auch der sogenannten Riad-Gruppe“, so Al-Makdisi.

    „Dieses Treffen wird nur beratenden Charakter haben. Ziel ist es, mit Minister Lawrow zu diskutieren. Unter anderem wollen wir allen Standpunkten in Bezug auf optimale Wege zur erfolgreichen Durchführung der bevorstehenden Verhandlungsrunde im Februar Gehör schenken.“ 

    Zudem dankte er Russland für die Einladung: „Wir sind immer froh, Moskau zu besuchen und uns mit Lawrow zu treffen.“

    Die Kairo-Gruppe habe aber bisher allerdings noch keine offizielle Einladung zu den Syrien-Gesprächen in Genf erhalten.  Die aktuellen Syrien-Gespräche finden am 23. und 24. Januar in der kasachischen Hauptstadt Astana statt und sollen am 8. Februar in Genf fortgesetzt werden. Sie erfolgen im Rahmen der trilateralen Zusammenarbeit von Russland, des Iran und der Türkei. Vertreter der drei Länder sowie der UN-Sonderbeauftragte Staffan de Mistura nehmen an ihnen teil.

    Themen:
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)

    Zum Thema:

    Syrische Opposition distanziert sich von Kooperationsanfrage an Israel
    Syrische Opposition will eng mit Al-Qaida kooperieren – Medien
    US-Waffen für syrische Opposition neuer Beweis der Terror-Unterstützung – Damaskus
    Syrische Opposition stoppt Vorbereitungen zu Astana-Friedensgesprächen
    Tags:
    Besuch, Syrien-Gespräche, Staffan de Mistura, Sergej Lawrow, Dschihad al-Makdisi, Russland, Kairo, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren