SNA Radio
    Donald Trump und seine Ehefrau während einer Parade nach Amtseintritt

    Tag fünf nach Amtseintritt: Trump droht mit Intervention

    © AFP 2019 / Robyn BECK / AFP
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    263636
    Abonnieren

    Am fünften Tag nach seiner Amtseinführung hat der neue Präsident Donald Trump einem weiteren Erbe Barack Obamas den Kampf angesagt.

    ​„Wenn Chicago nicht das fürchterliche 'Gemetzel' beendet, 228 Schießereien im Jahr 2017 mit 42 Toten (24 Prozent mehr als 2016), werde ich die Feds dorthin schicken.“

    In seiner Antrittsrede hatte Trump gesagt, die USA hätten viel zu lange unter Verbrechen, Drogen und Bandenkriminalität gelitten. „Dieses amerikanische Gemetzel hört heute auf“, betonte er.

    Am Montag hatte die „Chicago Tribune“ berichtet, dass sich in Chicago in diesem Jahr schon 228 Schießereien und 42 Tötungsdelikte ereignet haben. Das wären 5,5 Prozent beziehungsweise 23,5 Prozent mehr als zu Beginn des vergangenen Jahres.

    Donald Trump war am 20. Januar in Washington feierlich ins Amt eingeführt worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Trump schreibt an Gesetz gegen Nahost-Flüchtlinge
    Trump belebt von Obama gestoppte Pipeline-Projekte wieder
    Riskante Rochade: Warum Donald Trump 80 US-Botschafter austauschen will
    Tags:
    Schießerei, Verbrechen, Donald Trump, USA, Chicago