12:40 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    201187
    Abonnieren

    Das japanische Militär hat am Dienstag nach eigenen Angaben russische Langstreckenbomber in der Nähe der Seegrenze des Landes geortet und Abfangjäger losgeschickt.

    Mehrere russische Maschinen vom Typ Tu-95 seien rund um Japan geflogen, ohne den Luftraum verletzt zu haben, teilte das Verteidigungsministerium in Tokio am Mittwoch mit. Die Behörde veröffentlichte eine Karte des Rundfluges. Ein Kommentar der russischen Seite liegt nicht vor.

    Russische Tu-95-Bomber sollen rund um Japan geflogen sein
    Russische Tu-95-Bomber sollen rund um Japan geflogen sein

    Russische Langstreckenbomber patrouillieren regelmäßig über den neutralen Gewässern. Nach Angaben der Luftwaffe erfolgen die Patrouillenflüge in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Regeln, ohne Verletzung fremder Grenzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Großbritannien schickt Abfangjäger zu russischen Bombern
    Pentagon verärgert über Abfangen von Spionage-Jet durch China
    Pentagon protestiert nach Abfangen von US-Spionageflugzeug an Russlands Grenze
    Britische Kampfjets fangen russischen Aufklärungsjet ab – Royal Air Force
    Tags:
    Tu-95, Japan, Russland