SNA Radio
    Syrische Flüchtlinge

    Trump erwägt Aufnahmestopp für Syrien-Flüchtlinge

    © REUTERS / Yannis Behrakis
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    6326

    Der neue US-Präsident Donald Trump will die Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien vorübergehend einstellen, wie AP meldet.

    Trump befürwortet demnach einen generellen Aufnahmestopp syrischer Geflüchteter für die kommenden 120 Tage. AP zufolge liegt der Entwurf für einen entsprechenden Erlass bereits vor.

    Zudem hatte der neue US-Präsident mehrere Dekrete vorbereitet, die die Einreise für Bürger aus Nahostländern in die USA stark einschränken sollen. Die neuen Gesetze sollen die Einreisemöglichkeiten, unter anderem auch für Flüchtlinge, aus dem Irak, dem Iran, Libyen, Somali, dem Sudan, Syrien und dem Jemen einschränken, selbst wenn die Personen bereits über geltende Visen verfügten.

    Im vorigen Finanzjahr (endete im Oktober) hatten die USA etwa 12.500 syrische Flüchtlinge aufgenommen. Insgesamt 85.000 Migranten wurden in den USA anerkannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Trump äußert sich zum Anfangstermin für Mauerbau an der Grenze zu Mexiko
    Trump will Ermittlungen zu angeblichem Wahlbetrug
    Wieder auf der Prioritätenliste: Trump leitet Neustart mit Israel ein
    Tags:
    Migranten, Donald Trump, Syrien, USA