11:50 06 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    154117
    Abonnieren

    Kiew besteht darauf, bei allen Abmachungen zwischen Moskau und Washington zur Regulierung des Konflikts in der Ostukraine mitreden zu dürfen. Das erklärte laut der Nachrichtenagentur Reuters die ukrainische Vize-Außenministerin.

    Dass der neue US-Präsident Donald Trump Kiew aus den Verhandlungen mit Russland über die Lage in der Ostukraine ausschließen könnte, sei derzeit die größte Sorge der dortigen Führung, so die Agentur.

    „Es geht um die Zukunft unseres Landes, und wir wollen aus diesen Verhandlungen nicht ausgeschlossen werden“, sagte Vize-Außenministerin Jelena Serkal. Sie glaube nicht an Vereinbarungen mit Russland, weil Moskau sich an der territorialen Integrität der Ukraine vergriffen habe, so die stellvertretende Ministerin. 

    Visafreiheit für Ukrainer? Alles nur „EU-Diplomaten-Lüge auf dem Maidan“ — Experte

    Trump könnte indes einen Ausschluss Kiews von den Gesprächen für die Normalisierung des Verhältnisses der USA zu Russland nutzen.

    Die ukrainische Vize-Außenministerin wiederholte derweil den Aufruf von Präsident Poroschenko an den Westen, den Sanktionsdruck auf Russland zu erhöhen: Sanktionen seien „das einzige Instrument, um die Fortsetzung der Aggression vonseiten Russlands aufzuhalten“, so Serkal.

    Zuvor hatte der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärt, Petro Poroschenko habe sich auf unangemessene Weise über die Erfüllung der Minsker-Abkommen geäußert und damit Kiews Bestreben demonstriert, seinen Verpflichtungen nicht nachzukommen. (Davor hatte Russland Kiew wegen Sabotage der Minsker Abkommen heftig kritisiert.)

    Moskau hatte wiederholt erklärt, dass es bei den Minsker Abkommen keine Vertragspartei sei, sondern lediglich als Garant für deren Erfüllung fungiere.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kriegs-Schrottplatz“ Ukraine? USA liefern Kiew weiter unnütze Kampftechnik
    Gegen "russische Provokationen": USA stopfen Milliarden in Ukraine
    Moskau: Friedensaufbau in Ukraine unvereinbar mit Lieferung letaler US-Waffen an Kiew
    Diese todbringenden Waffen will Kiew von den USA – ukrainischer Verteidigungsminister
    Tags:
    Minsker Abkommen, Sergej Lawrow, Russland, USA, Ukraine