Radio
    Donald Trump

    Trump soll Aufhebungs-Dekret für Russland-Sanktionen schon parat haben

    © REUTERS/ Mark Kauzlarich
    Politik
    Zum Kurzlink
    621669639813

    Die Administration des neuen US-Präsidenten Donald Trump soll nach inoffiziellen Angaben bereits einen Erlass vorbereitet haben, mit dem die seit 2014 geltenden amerikanischen Sanktionen gegen Russland beendet werden sollen. Das berichten mehrere US-Informanten unter Verweis auf anonyme Quellen.

    „Aus den Quellen hieß es, dass die Administration Trump bereits den Befehl des Präsidenten zur Aufhebung der Russland-Sanktionen vorbereitet hat“, twitterte Fabrice Pothier, ein Mitarbeiter der Washingtoner Denkfabrik Atlantic Council.

    ​Laut Susan Glasser von der Zeitschrift Politico sieht der noch nicht unterzeichnete Erlass eine einseitige Aufhebung der Russland-Sanktionen vor.

    ​Donald Trump ist seit dem 20. Januar der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Schon im Wahlkampf hatte er versprochen, die Beziehungen zu Russland wieder zu verbessern.

    Diese Beziehungen hatten nach dem nationalistisch geprägten Umsturz in der Ukraine vom Februar 2014 einen Tiefpunkt erreicht. Anders als die USA und deren europäischen Verbündenen hat Russland den dubiosen Machtwechsel in Kiew nicht anerkannt. Nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland verhängten die USA und – auf ihr Drängen hin – die EU in vier Etappen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Moskau konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln aus den Ländern, die zuvor Sanktionen gegen Russland verhängt hatten.

    Zum Thema:

    Financial Times: Trump könnte Russland zu Abkehr von China bewegen
    Platzeck über Trump: Sanktionen werden nicht mehr verlängert
    EU: Schnell die Sanktionen verlängern – bevor Trump sie lockert
    So schnell entscheidet „The Donald“
    Tags:
    Donald Trump, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren