SNA Radio
    Traditional Russian wooden nesting dolls, Matryoshka dolls, depicting Russia's President Vladimir Putin, US Democratic presidential nominee Hillary Clinton and US Republican presidential nominee Donald Trump are seen on sale at a gift shop in central Moscow on November 8, 2016

    Trumps Beraterin nennt mögliche Themen für Telefongespräch mit Putin

    © AFP 2019 / Kirill KUDRYAVTSEV
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 761

    Russlands Präsident Wladimir Putin und sein US-Amtskollege Donald Trump werden bei ihrem bevorstehenden Telefonat vermutlich auch den Kampf gegen den Terrorismus besprechen. Dies teilte Kellyanne Conway, Trumps Beraterin, gegenüber dem US-Sender CBS mit.

    „Ich vermute, dass sie besprechen werden, wie man gemeinsam an Themen arbeiten kann, für deren Lösung beide Länder einen gemeinsamen Nenner finden könnten. Das kann die Vernichtung des radikalen islamistischen Terrorismus sein“, so Conway. Dabei betonte sie, dass sich die Bürger im Land angesichts des fortschreitenden Terror-Problems nicht mehr sicher fühlen würden.

    Wie zuvor berichtet worden war, ist laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bei dem für Samstag anberaumten Telefongespräch auch ein Meinungsaustausch zu den Hauptpunkten der aktuellen russisch-amerikanischen Beziehungen geplant. Außerdem wolle Putin seinem US-Amtskollegen zum offiziellen Amtsantritt gratulieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Haben Sie Geduld“: Kreml liefert Details zu Putin-Trump-Telefonat
    Kreml nennt Datum für Putin-Trump-Telefonat
    Erstmals als Präsident: Trump will mit Putin telefonieren
    Lawrow: Trump kann dealen – Putin dafür verhandeln
    Tags:
    Sicherheitspolitik, Anti-Terror-Kampf, bilateral, Telefongespräch, Dmitri Peskow, Kellyanne Conway, Wladimir Putin, Donald Trump, Russland, USA