20:43 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    152356
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat US-Verteidigungsminister James Mattis beauftragt, einen neuen Plan für den Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) zu erarbeiten. Der Plan soll unter anderem die Suche nach neuen Koalitionspartnern vorsehen.

    Laut dem Memorandum, das Trump am Samstag unterzeichnete, muss das Pentagon dem Präsidenten einen entsprechender Entwurf innerhalb von 30 Tagen vorlegen. Einer der Punkte des Dokuments soll die „Identifizierung neuer Koalitionspartner im Kampf gegen den IS und neuer Maßnahmen zur Stärkung der Koalitionspartner und deren Verbündeten“ vorsehen.

    Donald Trump und Wladimir Putin
    © AP Photo / Alexander Zemlianichenko
    Zuvor hatte das Weiße Haus in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Russland betont, die USA seien zu einer Kooperation mit jedem Land bereit, die dieselben Ziele in dieser Frage teilten.

    Dieses Thema wurde auch beim ersten Telefonat zwischen Trump und dessen russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Samstag erörtert. Die beiden Staatschefs sprachen sich laut Kremlsprecher Dmitri Peskow für eine Koordinierung ihrer Aktionen zur Vernichtung des IS und anderer Terrorgruppierungen in Syrien aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    So kam’s zum IS: Trump im Klartext
    Welche Risiken bergen Trumps syrische Sicherheitszonen für die USA?
    Anti-Terror-Kampf in Syrien: Gibt‘s unter Trump gemeinsame Luftschläge mit Russland?
    Telefonat Putin-Trump: Zusammenschluss im Kampf gegen Terror betont
    Tags:
    Plan, Partner, Anti-IS-Koalition, Pentagon, Donald Trump, Syrien, USA