Widgets Magazine
10:18 12 November 2019
SNA Radio
    NATO-Soldat

    Nato-Generalsekretär sieht in Russland keine unmittelbare Gefahr

    © Flickr/ US Army Europe Images
    Politik
    Zum Kurzlink
    Verhältnis Russland-Nato (2017) (50)
    181051
    Abonnieren

    Laut Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg stellt Russland keine unmittelbare Gefahr für die Ost-Flanke der Allianz dar.

     

    „Wir sehen ein zielstrebigeres Russland, wir sehen eine erhebliche Aufrüstung, aber wir sehen keine unmittelbare Gefahr. Die Nato hat reagiert, deswegen haben wir zum ersten Mal Truppen an der Ost-Flanke stationiert“, sagte Stoltenberg am Montag im BBC-Fernsehen.

    „Wir wollen keine Auseinandersetzung mit Russland und keinen neuen Kalten Krieg. Deswegen vereinigen wir die Position der Stärke mit offenen Kanälen für den Dialog“, so der Nato-Chef.

    Beim Nato-Gipfeltreffen Anfang Juli in Warschau war die Stationierung multinationaler Bataillone in Litauen, Lettland, Estland und Polen beschlossen worden. Für die Aufstellung der Truppen sind Deutschland, Kanada, Großbritannien und die USA verantwortlich.

    Nato: Mitglieder, Streitkräfte, Entwicklung

    Schon zuvor musste Russland in Erwiderung zahlreicher Deklarationen über seine angebliche militärische Bedrohung gegen Polen und das Baltikum wiederholt erklären, Russland werde nie ein Nato-Land angreifen. Dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zufolge ist sich die Allianz bewusst, dass Moskau keine Angriffsabsichten hat, sucht aber einen Anlass für die Stationierung von mehr Technik und Bataillonen an der Grenze zu Russland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Verhältnis Russland-Nato (2017) (50)

    Zum Thema:

    Putin-Trump-Gespräch: „Nato, Kiew und Baltikum entsetzt“ – russischer Senator
    Friedensaktivistin: Unglaublich, dass deutsche Soldaten wieder vor Leningrad stehen
    Warschau: US-Konzerne finanzieren Kriegsspiel gegen Russland
    Rückkehr aus Syrien: Briten geleiten Russlands Marineverband durch Ärmelkanal
    Tags:
    Militär, Truppen, Kalter Krieg, BBC, NATO, Jens Stoltenberg, Osteuropa, Baltikum, Polen, USA, Russland