06:30 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3352
    Abonnieren

    Russlands Sicherheitskräfte haben im Jahr 2014 mehr als 40 terroristische Verbrechen vereiteln können. Darunter einen geplanten Versuch von Terroranschlägen während der Eishockey-WM in Moskau, teilte das Nationale Antiterror-Komitee (NAK) Russlands mit.

    „Am 2. Mai wurden in Moskau Kämpfer festgenommen“, erklärte auf einem Briefing der erste Vizechef des Apparats des Nationalen Antiterror-Komitees, Igor Kuljagin. Es habe zudem eine geplante Anschlagserie während der Neujahrs- und Weihnachtstage verhindert werden können.

    Die russischen Geheimdienste haben Kuljagin zufolge  im Jahr 2016 mehr als 140 Terroristen vernichtet, darunter 24 Anführer extremistischer Gruppen. Unter den Liquidierten habe sich Rustam Asselderow befunden, Anführer der nordkaukasischen islamistischen Terrorgruppe „Wilajat Kawkas“, des nordkaukasischen Ablegers der Extremistenmiliz „Islamischer Staat“. 

    FSB verhinderte IS-Anschlagsserie in Moskau — VIDEO

    „Es wurden mehr als 900 Kämpfer und ihre Helfershelfer festgenommen“, wird Kuljagin von den Medien zitiert. Die Geheimdienste hätten zudem die Tätigkeit von 34 Anwerbern unterbunden und 86 Bürger Russlands aufgedeckt, die versuchten, sich den Terroristen anzuschließen. „Die Tendenz zur Verringerung terroristischer Aktivitäten hält an“, stellte Igor Kuljagin hinsichtlich der Situation in Russland fest.

    Wie er ferner sagte, haben die Aktivitäten seitens internationaler Terrororganisationen bedeutend zugenommen. Ihre Anführer „versuchen immer aktiver, ihre Pläne zur Verübung von Terroranschlägen auf dem Territorium der Russischen Föderation in die Tat umzusetzen“, sagte Kuljagin und ergänzte, dass die Anzahl jener Bürger Russlands, die die Reihen der in Russland verbotenen Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) auffüllen, um die Hälfte abgenommen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kanada vs. Finnland im Finale der Eishockey-WM
    „Eishockey bleibt Eishockey“: Putin überreicht Kanada WM-Sieger-Pokal - VIDEO
    FSB: 42 Terroranschläge in Russland vereitelt, 130 Extremisten vernichtet
    FSB nimmt mutmaßliche IS-Gehilfen in Südrussland fest
    Tags:
    Eishockey-WM 2016, Terrormiliz Daesh, Igor Kuljagin, Moskau, Russland