13:14 20 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (211)
    1515610
    Abonnieren

    Angesichts der neuen heftigen Kämpfe mit der ukrainischen Armee ersuchen die nicht anerkannten „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk (beide im Donezbecken, kurz Donbass) an Russland, die USA und Deutschland um Hilfe. „Stoppt Poroschenko, rettet den Donbass“, heißt es am Dienstag in einem Appell an Wladimir Putin, Donald Trump und Angela Merkel.

    Die Präsidenten von Russland und den USA und die deutsche Kanzlerin sollen den ukrainischen Staatschef Poroschenko unter Druck setzen, damit dieser den Krieg stoppt und seine Wirtschaftsblockade gegen den Donbass aufhebt, so der Appell, der am Dienstag vom Lugansker Informationszentrum veröffentlicht wurde. „Zwingt Poroschenko aufzuhören, auf friedliche Bewohner zu schießen (…). Tut das, bevor es zu spät ist, bewahrt uns vor einer humanitären und Umweltkatastrophe.“

    In den vergangenen Tagen sind die Kämpfe in der Ost-Ukraine wieder aufgeflammt. Es soll Dutzende Tote gegeben haben. Beide Seiten – die Regierungsarmee und die Volksmilizen – werfen sich gegenseitig vor, eine Offensive versucht zu haben. In Donezk wurde ein Umspannwerk – vermutlich durch ukrainischen Beschuss – beschädigt. Als Folge wurden etwa 200 Bergleute in einer Kohlengrube blockiert.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit rund zwei Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich vom Februar in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und örtlichen Bürgermilizen sind laut UN-Angaben mehr als 9500 Menschen ums Leben gekommen. Formell gilt seit September 2015 in der Region eine Waffenruhe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (211)

    Zum Thema:

    Berlin: Poroschenko bietet deutschen Investoren die Ukraine zum Verkauf an
    Volkswehr meldet 25 tote ukrainische Soldaten - Poroschenko nennt andere Zahl
    Poroschenko überrascht seine Soldaten: „Ukrainische Besatzung nur zeitweilig“
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Tags:
    Donald Trump, Angela Merkel, Wladimir Putin, Donbass, Ukraine