11:04 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Ljubljana, SlowenienLjubljana, Slowenien

    Auf Melanias Spuren: Slowenien hofft auf Touristen-Boom dank First Lady

    © Flickr / Tom Mrazek © Foto : Jean-Pierre Dalbéra
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    2273
    Abonnieren

    Slowenische Reiseanbieter veranstalten Ausflüge an jene Orte, die untrennbar mit der Vergangenheit der neuen First Lady verbunden sind, berichtet die Agentur „Associated Press“.

    Wer mit eigenen Augen sehen möchte, wo Melania lebte, studierte und arbeitete, findet jetzt bei slowenischen Urlaubsanbietern das passende Programm: eine Tour auf den Spuren der First Lady. 

    Vier Millionen ausländische Reisende haben laut der Agentur Slowenien im vergangenen Jahr besucht – ein Plus von neun Prozent zu 2015. Die Ehefrau des damaligen Präsidentschaftskandidaten und heutige First Lady ist sicherlich auch ein Grund für die wachsende Beliebtheit Sloweniens bei den Urlaubern. 

    Melania wurde 1970 in der kleinen Ortschaft Novo mesto im Südosten Sloweniens geboren, wuchs jedoch etwa 50 Kilometer nördlich davon, in Sevnica auf. Nach dem Abbruch ihres Architektur- und Designstudiums an der Universität von Ljubljana zog sie in die italienische Mode-Metropole Mailand.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Slowenien bietet sich für Putin-Trump-Treffen an
    Heimatgrüße: Slowenien schickt Melania Pantoffeln ins Weiße Haus
    Dankes-Tweet aus Washington: Melania Trumps „erstes Mal“ als First Lady
    Warum Michelle Obamas Designerin künftige US-First-Lady Melania nicht einkleiden will
    Geschenk für Melania: Pamela Anderson schickt Pelzmantel aus Russland
    Tags:
    First Lady, Reisende, Touristen, Melania Trump, USA, Slowenien