12:52 18 August 2017
SNA Radio
    Lage im Donbass

    Poroschenko befahl Angriff auf Donbass-Region – Donezk-Chef

    © Sputnik/ Valeriy Melnikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (210)
    103008675

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat persönlich den Befehl zum Angriff auf Stellungen der Volksmilizen im Donbass gegeben, als ihm das Fiasko seiner Politik klar wurde. Dies sagte das Oberhaupt der selbsterklärten Volksrepublik Donezk, Alexander Sachartschenko, Medienberichten zufolge bei einem Besuch an der Frontlinie bei Awdejewka.

    „Die Ukraine hat die Kampfhandlungen nur deshalb begonnen, weil Russland und Amerika versucht hätten, Berührungspunkte zu finden. Da ihm klar war, dass die Ukraine nichts zu erwarten habe, erteilte Poroschenko den Befehl zum Angriff auf die Volksrepublik Donezk“, wird Sachartschenko von der Donezker Nachrichtenagentur DAN zitiert.

    Die Lage an der Berührungslinie im Donbass sei ihm zufolge weiter kritisch.

    „Den dritten Tag schon versuchen die ukrainischen Militärs, nach Donezk und Makejewka durchzubrechen. Es sind schwere Gefechte. Die Ukraine erleidet hohe Verluste. Doch der Feind wird nicht durchkommen“, fuhr Sachartschenko fort. 

    Zuvor berichteten Medien von einer Zuspitzung der Situation in der Industriezone von Awdejewka. Die Ukraine erklärte, „prorussische bewaffnete Formationen“ würden angeblich seit Sonntag, dem 29. Januar, in diesem Raum intensiven Artilleriebeschuss führen. 

    Donezk nach heftigen Artillerieangriffen
    © Sputnik/ Irina Gerashchenko
    Die Volksrepublik Donezk meldete ihrerseits Gefechte und massiven ukrainischen Beschuss am Stadtrand von Donezk. Wegen der Angriffe blieb die Stadt Awdejewka ohne Wasser-, Wärme- und Stromversorgung. In der Stadt gilt der Ausnahmezustand.

    In den vergangenen Tagen sind die Kämpfe in der Ost-Ukraine wieder aufgeflammt. Es soll Dutzende Tote gegeben haben. Beide Seiten – die Regierungsarmee und die Volksmilizen – werfen sich gegenseitig vor, in die Offensive gegangen zu sein. In Donezk wurde ein Umspannwerk – vermutlich durch ukrainischen Beschuss – beschädigt. Infolgedessen sollen etwa 200 Bergleute in einer Kohlengrube festgesessen haben.

     

    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (210)

    Zum Thema:

    Peskow zu Eskalation im Donbass: Anlass für neuen Dialog mit USA
    Neue Gefechte im Donbass von Donald Trump „provoziert“
    Totalblockade des Donbass schadet allen - ukrainischer Politiker
    Donbass: UN-Sicherheitsrat fordert Rückkehr zu Waffenruhe
    Putins Sprecher nennt neue Gefechte in Donbass Provokation
    Tags:
    Angriff, Befehl, Petro Poroschenko, Alexander Sachartschenko, Awdejewka, Donezk, Donbass, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren