05:15 22 Januar 2018
SNA Radio
    Zerstörungen in Makejewka bei Donezk

    Eskalation in Donbass: Kiewer Buk-Raketenwerfer schießt OSZE-Drohne ab

    © Sputnik/ Mikhail Parkhomenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)
    0 26328

    Trotz des Verbots schwerer Waffen durch das Minsker Abkommen haben die ukrainischen Militärkräfte am späten Dienstagabend in der Stadt Makejewka bei Donezk eine OSZE-Drohne mit einem Buk-Raketenwerfer abgeschossen. Wie die Webseite vesti.ru berichtet, hatte das Fluggerät Verstöße gegen die in Donbass geltende Waffenruhe registriert.

    Nach Angaben der Webseite vz.ru ist der Heckteil einer Buk-Rakete, die vom Stadtrand von Makejewka abgefeuert worden war, in ein Wohnviertel gefallen.

    In den vergangenen Tagen waren die Kämpfe in der Ost-Ukraine wieder aufgeflammt. Es soll Dutzende Tote gegeben haben. Die beiden Seiten – die Regierungsarmee und die Volksmilizen – werfen sich gegenseitig vor, in die Offensive gegangen zu sein. In Donezk wurde ein Umspannwerk – vermutlich durch ukrainischen Beschuss – beschädigt. Infolgedessen wurden 207 Bergleute in einer Kohlengrube blockiert. Ihre Rettung dauerte fünf Stunden.

    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)

    Zum Thema:

    Kiew gesteht Angriffe im Donbass
    Putins Sprecher nennt neue Gefechte in Donbass Provokation
    Donbass: 200 Bergleute in Donezk wegen ukrainischem Beschuss in Grube blockiert
    Trotz Feuerpause: OSZE-Mission fixiert Waffeneinsatz im Donbass
    Tags:
    Kämpfe, Drohne, OSZE, Makejewka, Donbass, Ukraine