12:06 21 Juli 2018
SNA Radio
    Moskauer Kreml

    Geheimnisverrat an USA: Kreml kommentiert Festnahme von FSB-Mitarbeitern

    © AP Photo / Mikhail Metzel
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2689

    In Moskau wurden mehrere Mitarbeiter des russischen Inlandgeheimdienstes FSB festgenommen. Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, kommentiert und erklärt, ob hier ein Zusammenhang zu den angeblichen „russischen Hackerattacken“ besteht.

    Zuvor war berichtet worden, dass Ende 2016 zwei FSB-Mitarbeiter, ein Manager der Abteilung für Cyberkriminalität bei dem Softwarehersteller Kasperky Labs und eine weitere Person festgenommen worden seien. Alle Verdächtigen befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft, die Staatsanwaltschaft hat sie des Verrats angeklagt.

    Auf die Frage eines Journalisten, ob die Festnahmen mit den Anschuldigungen gegenüber Russland, Hacker-Angriffe gegen die USA geführt zu haben, in Verbindung stehen würden, anwortetet Peskow: „Keinerlei derartige Fälle haben einen Bezug auf diese lächerlichen Unterstellungen, da wir, wie wir schon mehrmals gesagt haben, alle Vorwürfe über eine mögliche Beteiligung der russischen Seite an beliebigen Hacker-Angriffen kategorisch zurückweisen“, sagte Peskow.

    Davor wurde auch die Festnahme von Wladimir Anikejew bekannt. Anikejew ist der Gründer und Leiter einer Hacker-Gruppe, die sich „Schaltaj-Boltaj“ („Humpty Dumpty“ aus dem Buch „Alice im Wunderland“) nennt und kompromittierendes Material gegen russische Politiker gesammelt und verbreitet haben soll. Laut einigen Medienberichten gibt es einen Zusammenhang zwischen der Festnahme von Anikejew, den FSB-Mitarbeitern und den angeblichen russischen Hacker-Angriffen gegen die USA. Einige westliche Medien behaupten, dass all die Festnahmen einen direkten Zusammenhang mit den angeblichen Wahlmanipulationen durch Hacker-Angriffe hätten.

    Zum Thema:

    Hacker „melden“ per NYT-Account: Russland greift USA an
    Hacker hacken Hacker-Forum
    Facebook zahlt Rekordbelohnung an russischen Hacker
    Tausende Hacker-Attacken pro Tag – aber Moskau bleibt cool
    FBI lässt russischen Hacker in Spanien festnehmen - Medien