19:43 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)
    319234
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko befürwortet am meisten ein Aus der gegen Russland verhängten Sanktionen, wie er selbst im Interview gegenüber der „Berliner Morgenpost“ äußerte.

    „Wissen Sie, wer sich die Aufhebung der Sanktionen am meisten wünscht? Präsident Poroschenko“, sagte der ukrainische Staatschef. „Aber vorher muss Russland alle seine Truppen von unserem Territorium zurückziehen, damit die Ukraine ihre territoriale Integrität und Souveränität wiederherstellen kann.“

    Kiew, Washington und Brüssel hatten Moskau zuvor mehrmals der Einmischung in innere Angelegenheiten der Ukraine beschuldigt. Russland weist all diese Vorwürfe jedoch stets entschieden zurück. Moskau hatte mehrmals erklärt, es sei keine Seite des innenukrainischen Konflikts und habe mit den Ereignissen im Südosten des Landes nichts zu tun. Vielmehr sei es daran interessiert, dass die Ukraine ihre politische und wirtschaftliche Krise schnellstmöglich überwinde.

    Laut der Umfrage des Forschungsinstituts „Lewada-Zentrum“ sind 26 Prozent der russischen Bürger der Ansicht, dass man eine Aufhebung der Sanktionen anstreben müsse.

    Die Mehrheit der Befragten (62 Prozent) zeigte sich jedoch überzeugt, dass man sich auf ein Leben unter strengen Einschränkungen einstellen müsse. 67 Prozent der Russen beharrten darauf, dass Russland eine eigene unabhängige Politik, ohne Rücksicht auf Sanktionen, betreiben müsse.

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen sind seit dem Ausbruch der Ukraine-Krise im Jahr 2014 nachhaltig belastet. Die EU und die USA haben die anfangs gegen natürliche Personen und einzelne Unternehmen verhängten Sanktionen auf ganze Sektoren der russischen Wirtschaft ausgedehnt. Russland reagierte mit Einschränkungen der Lebensmittelimporte aus jenen Ländern, die diese Sanktionen unterstützten.
    Sechs Tage vor seinem Amtsende hatte Präsident hatte Barack Obama die US-Sanktionen gegen Russland wegen der Lage in der Ukraine um ein weiteres Jahr verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)

    Zum Thema:

    Trump soll Aufhebungs-Dekret für Russland-Sanktionen schon parat haben
    Poroschenko befahl Angriff auf Donbass-Region – Donezk-Chef
    Was im Raum von Awdejewka tatsächlich geschah: Kreml liegen Daten vor
    Kreml: Moskau, Paris und Berlin müssen Druck auf Kiew verstärken
    Tags:
    Willen, Aufhebung, Sanktionen, Petro Poroschenko, Russland, Ukraine