09:09 02 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10504
    Abonnieren

    Dass die Messerattacke auf die französischen Sicherheitskräfte im Herzen von Paris etwas mit der islamistischen Bedrohung zu tun haben könnte, haben Frankreichs Präsidentschaftskandidaten mit keiner Silbe erwähnt – bis auf Marine Le Pen.

    Die französischen Sicherheitskräfte kämpften an der vordersten Front „gegen die islamistische Bedrohung und Barbarei“, twitterte die Präsidentschaftskandidatin des Front National. Le Pen gehört zu den Favoriten bei der kommenden Wahl in Frankreich. Laut aktuellen Umfragen wird sie es mit großer Wahrscheinlichkeit in die Stichwahl schaffen.

    ​Indes sprach der sozialistische Kandidat Benoît Hamon dem verletzten Soldaten sein Mitgefühl und seine Bewunderung für dessen Tapferkeit aus.

    ​Der rechtskonservative François Fillon betonte die Standhaftigkeit der Soldaten, die den Angreifer aufgehalten hatten, und brachte seine Bewunderung über deren Tat zum Ausdruck.

    Der sozialliberale Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron erklärte, ein Angriff auf französische Sicherheitskräfte sei ein Angriff auf Frankreich. Jenen, die ihr Leben einsetzen, um das französische Volk zu schützen, gelte Respekt.

    ​Alain Juppé, ehemaliger französischer Premierminister, sicherte den Sicherheits- und Polizeikräften Unterstützung zu und sagte: „Diese Männer und Frauen legen große Tapferkeit an den Tag.“

    ​Heute Morgen hat ein Mann mit zwei Messern eine Militärpatrouille am Pariser Louvre attackiert. Einer der beiden Soldaten wurde am Kopf verletzt. Der andere schoss fünf Mal auf den Angreifer und verletzte ihn schwer. Nach Polizeiangaben wurden der Angreifer und ein weiterer Verdächtiger festgenommen. Der französische Premierminister Bernard Cazeneuve erklärte, die Tat habe offensichtlich einen terroristischen Hintergrund. Der Angreifer rief bei der Attacke: „Allahu akbar“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Paris: Soldat schießt auf Messerangreifer, Louvre evakuiert - VIDEO
    Konferenz in Koblenz: Le Pen kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik
    Le Pen zu AfD: „Ihr seid die Zukunft Deutschlands“
    „Supermacht Brüssel“ stoppen – Le Pen
    Tags:
    Museum, Marine Le Pen, Paris, Frankreich