17:38 13 November 2018
SNA Radio
    Donezk nach heftigen Artillerieangriffen

    Kreml hofft auf genug Munition im Donbass zur Abwehr ukrainischer Angriffe

    © Sputnik / Irina Gerashchenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)
    1114712

    Der Kreml hofft, dass die Rebellen im Südosten der Ukraine genug Munition haben, um die Angriffe der ukrainischen Regierungskräfte abzuwehren, wie der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, gegenüber Journalisten sagte.

    „Wir beschäftigen uns im Kreml nicht mit dem Zählen der  Munition. Hoffentlich haben sie genug Munition, um die aggressiven Handlungen der ukrainischen Regierungskräfte abzuwehren“, war Peskows Antwort auf die Frage, wann die Munitionsvorräte der Aufständischen erschöpft sein werden.

    Als Peskow nach einer möglichen Reaktion Russlands nach dem nächtlichen Raketenwerfer-Beschuss am Freitag gefragt wurde, erwiderte er: „Russland kann nur politisch und diplomatisch reagieren, und tut das auch: Die Kontaktgruppe arbeitet daran, die Berater des Präsidenten arbeiten daran. Die Hauptsache ist, Kiew von dem verbrecherischen Hasardspiel abzuraten, dem Hasardspiel, das den Friedensprozess untergraben kann“.

    Zwei Tote und 13 Verletzte forderte der nächtliche Beschuss der Stadt Donezk durch das ukrainische Militär, wie die Katastrophenschutzbehörde der selbsterklärten Volksrepublik Donezk am Freitag mitgeteilt hatte. Die Stadt war aus Mehrfachraketenwerfern „Uragan“ und „Grad“ beschossen worden.

    Wie der OSZE-Sprecher Alexander Hug am Freitag sagte, war der nächtliche Beschuss von Donezk und Awdejewka nicht akzeptabel und muss beendet werden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)

    Zum Thema:

    London, erleichtere dein Gewissen! – UN-Botschafter fordert zu Gebietsrückgabe auf
    „Verschwindet!“ - Einwohner der Donbass-Frontstadt Awdijiwka haben es satt - VIDEO
    „Wir, das Volk“ - Russlands UN-Botschafter erinnert US-Kollegin an deren Verfassung
    Washington verkündet Lockerung von Sanktionen gegen FSB – Kreml kommentiert
    Tags:
    Raketen, Beschuss, Munition, Verschärfung, OSZE, Alexander Hug, Dmitri Peskow, Awdijiwka, Awdejewka, Donezk, Donbass, Ukraine, Russland