11:29 22 November 2019
SNA Radio
    Ägäis

    Ankara wirft Athen Provokationen in Ägäis vor

    © Sputnik / Juri Kawer
    Politik
    Zum Kurzlink
    5926
    Abonnieren

    Die Türkei hat Griechenland der Verletzung des Völkerrechts durch Militärmanöver im Ägäischen Meer beschuldigt, wie Reuters meldet.

    Die Türkei hat erklärt, dass die Luftlandung griechischer Spezialkräfte auf der Insel Kos im Rahmen der Manöver den Vertrag von 1947 verletze, der Übungen auf diesem Territorium verbietet.

    Der amtliche Sprecher des türkischen Außenministeriums, Hüseyin Müftüoğlu, erklärte dazu: „Wir rufen unser Nachbarland Griechenland auf, von einseitigen Aktionen abzusehen, die Spannungen auslösen könnten und dem Völkerrecht widersprechen.“

    Die griechischen Militärs erklärten ihrerseits, sie seien nicht gewillt, die Übungen einzustellen. Der griechische Außenminister Nikos Kotzias warf der Türkei vor, die innere Krise im Land in eine internationale Krise umwandeln zu wollen. Athen habe bereits seine Partner in der Nato und der EU darauf hingewiesen, dass Ankara „von Zeit zu Zeit nervös wird, was einer Verbesserung der bilateralen Beziehungen nicht förderlich ist“.

    Griechische Medien führen die Seeübungen auf Kos auf eine Serie von Luftraumverletzungen durch türkische Flugzeuge am Mittwoch in Griechenland, die Athen als Eskapaden im Cowboy-Stil gewertet hat. Die schroffe Reaktion Ankaras wird auch auf die Weigerung der griechischen Seite zurückgeführt, acht türkische Soldaten auszuliefern, die der Teilnahme an dem Putschversuch im Juli in der Türkei verdächtigt werden.

    Die Insel Kos, die zum Archipel des Dodekanes gehört, war nach dem Zweiten Weltkrieg als entmilitarisiertes Gebiet an Griechenland übergeben worden. Nach der türkischen Invasion 1974 auf Zypern stationierte Griechenland trotz türkischer Proteste seine Truppen auf Kos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Donnerwetter zwischen Athen und Ankara: Grenzen-Revision unzulässig
    42 Luftraumverletzungen an einem Tag: Griechenland beklagt sich über Türkei
    Tags:
    Luftraumverletzung, Provokationen, Militärmanöver, EU, NATO, Außenministerium Russlands, Ägäis, Griechenland, Türkei