03:31 08 Dezember 2019
SNA Radio
    Flughafen von Los Angeles

    Trumps Terrorschutz-Dekret bröckelt: US-Grenzschutz gibt Airlines grünes Licht

    © AFP 2019 / MARK RALSTON
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    21019
    Abonnieren

    US-Fluggesellschaften dürfen wieder Fluggäste aus von Trumps Terrorschutz-Dekret betroffenen Ländern an Bord nehmen, insofern jene ein gültiges Visum vorweisen können, wie Reuters unter Berufung auf einen Luftfahrtgesellschaft-Sprecher berichtet.

    Die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde hat am Freitag die amerikanischen Fluggesellschaften darüber informiert, dass sie Reisende aus den mit einem Einreiseverbot belegten Staaten wieder befördern dürften.

    Militärputsch in den USA? Warum nicht! – Ex-Beraterin Obamas

    Am Freitag hatte außerdem das Bundesgericht in Seattle beschlossen, das umstrittene Terrorschutz-Dekret von US-Präsidenten Donald Trump per einstweiliger Verfügung aufzuheben.

    Donald Trumps Terrorschutz-Dekret sah vor, die Einreise von Flüchtlingen aus Konfliktzonen in die USA einzuschränken. Das Dekret über den Schutz der USA vor Terrorismus war Trump zufolge dazu in Kraft getreten, um keine radikalen Islamisten ins Land zu lassen. Es stoppt die Flüchtlingsaufnahme: aus Syrien für unbestimmte Zeit, aus anderen Ländern für 120 Tage. Außerdem verbietet es Bürgern aus besonders gefährdeten Ländern die Einreise in die USA für 90 Tage. Medien zufolge betrifft das insbesondere Bürger aus Syrien, dem Iran und Irak, aus Libyen, Somalia, dem Sudan und Jemen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    Trumps Terrorschutz-Dekret: Washington meldet erste Ergebnisse
    Russlands Anti-Terror-Behörde begrüßt Trumps Terrorschutz-Dekret
    Wieder die Russen schuld? Computerpanne legt US-Flughäfen lahm – Netz hegt Verdacht
    Kopfloser Reiter: Neue schockierende Mängel bei F-35-Jets entdeckt – VIDEO
    Tags:
    Fluggesellschaft, Terrorschutzgesetz, Fluggäste, Migranten, Terrorismus, Reuters, Polizei- und Zollbehörde der USA (ICE), Donald Trump, Somalia, Sudan, Jemen, Iran, Libyen, Syrien, Irak, USA