20:17 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow antwortet Trump

    © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    Politik
    Zum Kurzlink
    3966117
    Abonnieren

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Behauptungen aus Washington, Teheran finanziere den Terrorismus, widersprochen. Vielmehr sei der Iran Teil einer gemeinsamen Anti-Terror-Front.

    US-Präsident Donald Trump hatte den Iran zuvor in einem Fox-News-Interview als den „Terrorstaat Nummer eins“ beschimpft. Der Pentagon-Chef bezeichnete den Iran als "größten Terror-Sponsor“.

    „Der Iran wurde nie überführt, irgendwelche Beziehungen zum IS, zur al-Nusra-Front oder zu einer anderen Struktur zu haben, die mit diesen beiden Terrororganisationen verbundenen ist und auf der entsprechenden UN-Liste steht“, kommentierte Lawrow am Montag.

    Der russische Außenminister würdigte den Beitrag des Iran zur Bekämpfung des Terrorismus in Syrien: „Der Iran trägt zum Kampf gegen den ‚Islamischen Staat‘ (IS) bei, indem er — auf Bitte der legitimen Regierung in Damaskus — bewaffnete Verbände in Syrien unterstützt.“

    Russland mache sich seit langem für eine einheitliche Anti-Terror-Front gegen den Terror stark, so Lawrow weiter. „Ich bin überzeugt, dass  (…) der Iran Teil unserer gemeinsamen Anstrengungen sein muss.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Terrorstaat“ Iran? – Moskau widerspricht Trump
    Pentagon-Chef bezeichnet Iran als "größten Terror-Sponsor“
    Assad: Syrien und Iran setzen gemeinsamen Anti-Terror-Kampf fort
    Tags:
    Sergej Lawrow, Donald Trump, Iran, USA, Russland