SNA Radio
    Palmyra

    Syrien: IS-Kämpfer sprengen Gaspipeline nahe Palmyra

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    6185

    Die Gaspipeline Hayan auf einem Gasfeld nordwestlich der syrischen Oasenstadt Palmyra ist von Kämpfern der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh) gesprengt worden, wie das syrische Staatsfernsehen berichtet.

    Demnach soll am Anschlagsort ein Brand auf dem Gasfeld bereits mehrere Stunden andauern. 

    Wie eine der syrischen Volkswehr „Falken der Wüste“ nahestehende Quelle berichtete, halten wenige Dutzend Kilometer von Palmyra entfernt die aktiven Kämpfe zwischen der syrischen Armee und den Terroristen weiter an.

    „Mit Unterstützung der Volkswehr ist es den Truppen gelungen, innerhalb einer Woche um mehr als 30 Kilometer in Richtung Palmyra vorzurücken. Die IS-Kämpfer ziehen sich unter Verlusten zurück, wobei sie historische und strategisch wichtige Objekte sprengen“, hieß es. Der Quelle zufolge soll es der Armee gelungen sein, die Kontrolle über die Ortschaft Bayda-Sharqiyah zurückzuerlangen. Gegenwärtig seien Kämpfe um die Ortschaft al-Bayarat im Gange.

    In der vergangenen Woche hatten Terroristen die Überreste eines Gasverarbeitungswerks gesprengt. Ende Dezember hatte sich die syrische Armee nach einer massiven Attacke der IS-Kämpfer aus Palmyra zurückziehen müssen. Die IS-Terrormiliz besetzte erneut die Stadt und rückte in Richtung der Stadt Homs um etwa 90 Kilometer in der Wüste vor, wobei sie dominierende Höhen, die Öl- und Gasfelder al-Shaer und al-Jazal und mehrere Dörfer bei Palmyra besetzte.

    IS-Bilanz 2016: Terrormiliz verliert Viertel ihres Territoriums

    In der zweiten Dezemberhälfte hatten sich Voraustrupps der Terroristen bis auf drei-vier Kilometer dem syrischen Militärflugplatz T-4 unweit von Palmyra genähert und mehrere erfolglose Angriffe gegen ihn unternommen. Zu jenem Zeitpunkt war das die Hauptverteidigungslinie der syrischen Streitkräfte, die den Vormarsch der IS-Kämpfer in Richtung Homs stoppte. Nach dem Eintreffen wesentlicher Verstärkung waren die Regierungstruppen mit Unterstützung der nationalen Volksmilizen aus der Verteidigung zum Gegenangriff an diesem Frontabschnitt übergegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Assad: IS-Kämpfer mit US-Hilfe nach Palmyra verlegt
    Assad erklärt IS-Offensive auf Palmyra
    Syrische Armee erobert wichtige Höhen bei Palmyra zurück
    Palmyra – eine Wüstenstadt im Fokus der IS-Terroristen
    Tags:
    Terrorismus, Terrormiliz Daesh, Falken der Wüste, Syrien