Widgets Magazine
20:41 23 Juli 2019
SNA Radio
    Protest in Bukarest

    Mit Trommeln und Vuvuzelas: Rumänen wollen Regierung verjagen - VIDEO

    © Sputnik / Tudor Vintiloiu
    Politik
    Zum Kurzlink
    4310

    Zehntausende Menschen protestieren seit über einer Woche vor dem rumänischen Parlament in Bukarest gegen eine Lockerung der Strafverfolgung in Korruptionsfällen. Mittlerweile fordern die Demonstranten gar den Rücktritt der Regierung.

    In den Großstädten Rumäniens protestieren über 140.000 Bürger gegen Änderungen im Strafgesetzbuch und die Amnestie mehrerer Häftlinge.

    Örtlichen Medienberichten zufolge gingen in Sibiu rund 2000, in Cluj 3000, in Timișoara 1000 und in Brașov 1500 Menschen auf die Straße. Die Protestierenden forderten den Rücktritt der Regierung aus der Sozialdemokratischen Partei  und der Allianz der Liberalen und Demokraten.

    Der Gesetzentwurf, der eine Strafmilderung in Korruptionsfällen vorsah, wurde zwar bereits zurückgezogen, die Proteste halten jedoch weiter an.  Die neuen Vorschriften des gelockerten Strafrechts sollten den Vorsitzenden der regierenden Sozialdemokratischen Partei, Liviu Dragnea, sowie Dutzende andere in  Korruptionsverfahren verwickelte Politiker vor Strafverfolgung schützen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Rumänien von Korruption befreien“: Präsident an der Spitze von Massenprotesten
    Rumänien: Mehr als tausend Schäfer stürmen Parlamentshof wegen Weideverbot
    Rumänien nutzt Krise in Moldawien zum Ausbau seines Einflusses
    Kinderarmut in Spanien: Nur in Rumänien ist‘s schlimmer
    Tags:
    Gesetzentwurf, Entlassung, Massenproteste, Korruption, Protestdemonstration, Bukarest, Rumänien