17:14 28 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5150
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat Medienberichte über angebliche tödliche Luftangriffe auf die nordsyrische Stadt Idlib zurückgewiesen.

    „Die russische Luftwaffe hat seit Beginn des Jahres 2017 keinen einzigen Luftangriff auf die Stadt Idlib geflogen“, sagte am Dienstag der Pressesprecher des Moskauer Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow. „Sämtliche Meldungen über solche Angriffe sind absichtliche Lügen.“

    Der Sprecher nannte es „auffällig“, dass solche Fake-News immer wieder „von denselben Medien nach demselben Schema und immer unter Berufung auf anonyme Aktivisten aufbereitet werden“.  

    Die in London ansässige Nachrichtenagentur Reuters hatte gemeldet, dass in Idlib mindestens 15 Menschen getötet worden seien — angeblich durch Angriffe russischer Flugzeuge.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau dementiert Meldungen über Luftangriff auf Schule in Idlib – Video ist ein Fake
    US-Senatoren fordern Viertelmilliarde Dollar gegen Russland
    Syrien: AI wirft Damaskus Massenhinrichtungen vor – Experten zweifeln
    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    Tags:
    Igor Konaschenkow, Russland, Idlib, Syrien