17:24 17 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    8199
    Abonnieren

    Nach dem misslungenen Putschversuch im Sommer 2016 hat die türkische Regierung weitere rund 4.500 Staatsbedienstete aus dem Dienst entlassen, wie AFP am Mittwoch meldet.

    Demnach haben Mitarbeiter des Bildungsministeriums und des Staatsfernsehens, Polizisten sowie 330 Wissenschaftler ihre Anstellung verloren. Im Januar war mitgeteilt worden, dass weitere 243 Haftbefehle erlassen worden seien.

    Eine Gruppe türkischer Militärs hatte in der Nacht zum 16. Juli einen Putschversuch unternommen, der aber scheiterte. Der Umsturzversuch kostete rund 300 Menschen das Leben, knapp 1500 weitere wurden verletzt.

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht für den Putschversuch den oppositionellen Prediger Fatullah Gülen und dessen Anhänger verantwortlich. Bislang sind in der Türkei im Zusammenhang mit den Putsch-Ermittlungen Medienangaben zufolge über 120.000 Menschen, die meisten davon Beamte, verhaftet oder von ihren Posten entfernt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Dutzende Geheimdienstler in der Türkei gefeuert
    Nach Umsturzversuch in Türkei: Weitere Dutzende Militärrichter gefeuert
    Türkei: Erneut Hunderte Militärs wegen Putschversuchs gefeuert
    Nach Umsturzversuch in Türkei: Zehntausende Lehrer gefeuert
    Tags:
    Entlassungen, Putschversuch, Recep Tayyip Erdogan, Fethullah Gülen, Türkei