20:01 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    1723613
    Abonnieren

    Der Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Armeegeneral Waleri Gerassimow, hat seinem türkischen Amtskollegen, General Hulusi Akar, zum Tod von drei türkischen Soldaten in Syrien kondoliert. Das teilte das Verteidigungsministerium Russlands am Donnerstag mit.

    Die türkischen Soldaten waren bei einer versehentlichen Attacke der russischen Luftwaffe im Raum der syrischen Stadt Al-Bab im Gouvernement Aleppo ums Leben gekommen. Die russischen Jets flogen einen Angriff auf Positionen der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat/IS) bei Al-Bab.

    Die russische Seite führte die Unglücksursachen auf eine mangelnde Koordinierung der Ziele durch die Fliegerkräfte Russlands und der Türkei zurück. Gerassimow und Akar einigten sich bei einem Telefonat darauf, ihre gemeinsamen Handlungen in Syrien besser abzustimmen. Zudem sei ein intensiverer Austausch von Daten über die Situation vor Ort vereinbart worden, hieß es in Moskau.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Syrien: Russland und Türkei fliegen gemeinsam Angriff auf IS in Al-Bab
    Türkei steuert auf Krieg zu – es gibt nur einen Ausweg – Ex-General
    Leopard-Panzer versagen im Syrien-Einsatz: Türkei muss nachrüsten
    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    Tags:
    Beileid, Soldaten, Tod, Hulusi Akar, Waleri Gerassimow, Türkei, Syrien, Russland