20:48 11 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Soldaten

    US-Vizepräsident verspricht Vernichtung aller Feinde Amerikas

    CC0 / U.S. Air Force / Michael Washburn
    Politik
    Zum Kurzlink
    213746

    Die Gefahren für die USA sind laut US-Vizepräsident Michael Pence nie so zahlreich gewesen wie heute. Doch die Administration des US-Präsidenten Donald Trump werde „kein Augen zutun“, bis Amerikas Feinde vernichtet seien, versprach Pence am Donnerstag in einer Rede vor der Militärakademie in West-Point, New York.

    Die Audioaufnahme seiner Rede wurde auf der offiziellen Webseite des Weißen Hauses veröffentlicht.

    Nach Pences Worten liegt außerhalb der US-Grenzen eine Welt, die mit Konflikten gefüllt und oft in Chaos versunken sei. Dabei würden alte Feinde wieder ihre „hässlichen Köpfe“ heben, und es kämen neue dazu.

    Besonders hob der Vizepräsident den sogenannten Islamischem Staat (auch IS, Daesh) in seiner Rede hervor: Die Terrormiliz habe es sich zum Ziel gemacht, nicht nur das amerikanische Volk, sondern auch die amerikanische Lebensweise zu zerstören. Die Terroristen bezeichnete Pence als Barbaren, die erbarmungslos jeden töteten, der ihnen im Wege stehe, um ein globales Kalifat zu errichten. „Sie werden nicht aufhören, wenn wir sie nicht aufhalten. Aber wir werden sie stoppen“, versicherte Pence.

    Früher hatte Trump gesagt, er habe seinen eigenen Plan für den Kampf gegen den Terror: Er wolle eine schnelle Kampagne führen, um den IS komplett zu vernichten. Wie die Zeitung „Washington Post“ Anfang Februar berichtete, versprach Trump, dem US-Verteidigungsminister James Mattis freie Hand im Kampf gegen die Terroristen zu lassen. Der Pentagon-Chef müsse binnen 30 Tagen einen entsprechenden Plan vorlegen. In dem Dokument soll es nach Zeitungsangaben unter anderem auch um die Zusammenarbeit der USA mit Russland und dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad gehen.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Echter Anti-Terror-Kampf von USA kaum zu erwarten – Assad
    Trumps Recht auf „Atom-Erstschlag“ in Gefahr?
    Trumps Gefahrenliste ohne Russland: „Wiederkehr der Adäquatheit“
    Obama vs. Trump: Sieben Kriege gegen einen Erlass
    Tags:
    Terror, Islamischer Staat, Vernichtung, Feinde, Donald Trump, Mike Pence, USA