Widgets Magazine
21:56 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Der syrische Präsident Baschar al-Assad spricht mit Journalisten, 7. Februar 2017

    Assad zu Bericht über Massenhinrichtungen: Papier ist geduldig

    © REUTERS / SANA/Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    6545
    Abonnieren

    Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat den Bericht von Amnesty International über außergerichtliche Massenhinrichtungen in Syrien im Interview mit Yahoo News als Lüge zurückgewiesen.

    In dem Bericht der Organisation werden Praktiken massenhafter außergerichtlicher Hinrichtungen durch Erhängen im syrischen Gefängnis Saidnaja geschildert. Das Gefängnis existierte nach Angaben der Organisation von 2011 bis 2015. Insgesamt wurden dem Bericht zufolge innerhalb von fünf Jahren etwa 13.000 Menschen erhängt, die meisten davon Zivilisten, die sich gegen die Regierung gewandt hatten.

    „Die Organisation sollte sich dafür schämen, einen solchen Bericht ohne jeglichen Beweis zu veröffentlichen“, sagte Assad. Der Bericht basiere auf Interviews und nicht auf konkreten Fakten, fügte der syrische Staatschef hinzu.

    „Wenn man einen Bericht schreibt, braucht man feste Beweise. Man kann jeden beliebigen Bericht schreiben“, so Assad weiter. Man brauche dafür nur jemandem Geld zu zahlen, wie dies Katar letztes Jahr gemacht habe. „Sie (die Katarer – Anm. d. Red.) haben Geld für einen solchen Bericht gezahlt und ihre eigenen Zeugen gerufen, und diese haben dann den Bericht geschrieben.“

    Die Vorwürfe, die in dem Bericht gegen die syrische Regierung erhoben werden, wies Assad entschieden zurück.

    „Das ist nicht wahr. Das ist ganz sicher nicht wahr. Wir leben in der Ära von Fake-News, alle wissen das“, fügte der syrische Präsident hinzu.

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Assad sagt, wann er geht
    Assad lehnt Trumps Syrien-Vorstoß ab
    Syriens Justizministerium dementiert Massenhinrichtungen
    Assad: Ereignisse in Syrien "bewegen sich in gewünschte Richtung"
    Tags:
    Fake-News, Lüge, Hinrichtungen, Bericht, Amnesty International, Baschar al-Assad, Syrien