08:39 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41143
    Abonnieren

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hofft darauf, dass er beim bevorstehenden Deutschland-Besuch seinen neuen US-Amtskollegen Rex Tillerson treffen wird.

    „Tillerson und ich werden in diesem Monat an Veranstaltungen in Deutschland teilnehmen, darunter an einem G20-Außenministertreffen in Bonn und an der Münchner Sicherheitskonferenz. Hierbei dürften sich gute Möglichkeiten bieten, am Rande eines dieser Treffen miteinander zu sprechen“, sagte Lawrow.

    Der russische Chefdiplomat erinnerte daran, dass die Präsidenten beider Länder, Wladimir Putin und Donald Trump, am 28. Januar ein Telefongespräch gehabt hatten. Dabei hätten sie für ein möglichst baldiges persönliches Treffen plädiert. Es gebe genug Verhandlungsthemen, darunter Nordkorea oder das Problem der Nichtweitergabe von Massenvernichtungswaffen. Die Diplomatie besteht gerade darin, Berührungspunkte auch in schwierigsten Bereichen zu finden, sagte Lawrow.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trump vs. Iran: „Russlands Reaktion rückt die Dinge ins richtige Licht“
    Washington und Moskau setzen Genfer Syrien-Kontakte fort – Lawrow
    USA wissen, welcher Keil zwischen Russland und Iran getrieben werden kann - WSJ
    Putin-Trump-Telefonat gut „im politischen und menschlichen Sinne“ – Lawrow
    Tags:
    Möglichkeit, Treffen, Sergej Lawrow, Deutschland, USA, Russland