03:27 23 November 2019
SNA Radio
    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU)

    Vitamin B: So will Seehofer Treffen mit Trump in die Wege leiten

    © AFP 2019 / JOHN MACDOUGALL
    Politik
    Zum Kurzlink
    9533
    Abonnieren

    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer will ein Treffen mit Donald Trump arrangieren. Doch das scheint gar nicht so einfach. Helfen soll ihm nun dabei der Kontakt zu dem Hamburger Milliardär Christian Hinneberg, dem ein Gebäude in New York gehört, das der US-Präsident gepachtet habe, wie die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) berichtet.

    Christian Hinneberg und seinem Zwillingsbruder Walter gehören demnach das Grundstück in New York, auf dem das Trump Building – nicht zu verwechseln mit dem Trump Tower – steht. Zudem sollen die Brüder auch Eigentümer des Gebäudes sein. Donald Trump habe es nur gepachtet, heißt es.

    Der US-Staatschef und die Immobilienunternehmer sollen sich außerdem sehr gut verstehen. In seinem Buch „Wie man reich wird“ bezeichnet Trump die Zwillinge als zwei der besten Männer, mit denen er jemals Geschäfte gemacht habe. Laut SZ haben diese nämlich Trump kurzzeitig die Pacht erlassen, damit der Republikaner das Gebäude modernisieren und neue Mieter anlocken konnte.  Von dieser Verbindung wolle der CSU-Chef nun profitieren.

    Wie die Zeitung ferner schreibt, sollen CSU-Kreise bestätigt haben, dass Christian Hinneberg jener Mittelsmann ist, der ein Treffen zwischen Trump und Seehofer arrangieren soll. Es sei aber „noch nicht in trockenen Tüchern“. Die Parteizentrale habe sich dazu bislang nicht geäußert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bayerns Ministerpräsident Seehofer plant Treffen mit Putin in Moskau - Zeitung
    Nach Berlin: Seehofer fordert verschärfte Asylpolitik – und spaltet Netzwelt
    Tags:
    Pacht, Verbindungen, Geschäftsleute, Treffen, Kontakt, CSU, Horst Seehofer, Donald Trump, Bayern, Deutschland, USA