13:13 31 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    121228
    Abonnieren

    Die nordkoreanische Zeitung „Rodong Sinmun“ (zu Deutsch: „Arbeiterzeitung“) hat 30 detaillierte Fotos des jüngsten Tests einer Fernflugrakete veröffentlicht, deren Typ weder die USA noch Südkorea bislang festsetzen konnten, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Montag berichtet.

    Die Rakete Pukguksong-2, die laut der Agentur am 12. Februar Richtung Japanisches Meer gestartet wurde, sei mit einem neuen Antrieb ausgestattet. Das Geschoss könnte außerdem mit einem Atomsprengkopf bestückt sein. 

    Nach Angaben des südkoreanischen Militärs war die Rakete nach dem Start 500 Kilometer weit in westliche Richtung geflogen und dann ins Japanische Meer gestürzt. Südkorea vermute, dass es sich um eine verbesserte Version einer nordkoreanischen Musudan-Mittelstreckenrakete mit einer Reichweite von bis zu 4.000 Kilometern handeln könnte.

    Als Reaktion auf den Raketentest, den Nordkorea zuvor als erfolgreich bezeichnet hatte, verlangen nun die USA, Japan und Südkorea eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats, die schon an diesem Montag stattfinden könnte. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Planlos, haltlos, gefährdend: Wie sich die AfD in Corona-Zeiten disqualifiziert
    Mann greift in Augsburg Passanten mit Machete an – ein Verletzter
    Tags:
    Sondersitzung, Raketentest, UN-Sicherheitsrat, Uno, Japan, Südkorea, Nordkorea, USA