22:32 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7432
    Abonnieren

    Das US-Verteidigungsministerium hat sich mit dem US-Rüstungskonzern Lockheed Martin über die Produktion ballistischer Raketen vom Typ Trident II geeinigt, wie der Pressedienst der Behörde mitteilte.

    „Lockheed Martin Space System Co. werden 540.834.051 Dollar für die Produktion von Raketen Trident II D5 und den eingesetzten Support-Systemen erhalten“, heißt es in der Pentagon-Mitteilung.

    Der Vertrag sieht die Raketenproduktion in Fabriken in insgesamt zwölf Bundesstaaten bis zum 30. September 2021 vor.

    Trident (zu Deutsch: „Dreizack“) sind dreistufige U-Boot gestützte ballistische Raketen. Der Entwicklungsauftrag wurde Lockheed Martin 1974 erteilt. Die ersten Raketen dieser Art wurden 1990 in den Dienst der US-Marine gestellt, zwei Jahre später auch in den der britischen Royal Navy.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pentagon bittet um mehr Militäretat
    Irak, Syrien, Afghanistan: Pentagon verschweigt tausende Luftangriffe – Medien
    Pentagon-Chef bezeichnet Iran als "größten Terror-Sponsor“
    Pentagon erwägt „russisches Rezept“
    Tags:
    Millionen, Vertrag, ballistische Rakete, Raketen, Trident-II-Rakete, US-Marine Corps (USMC), Royal Navy, Lockheed Martin, Pentagon, USA