Widgets Magazine
07:55 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko

    Litauischer Minister zu Lukaschenko: Endlich zwischen Russland und EU wählen

    © Foto : BelTA
    Politik
    Zum Kurzlink
    3516203
    Abonnieren

    Litauens Außenminister Linas Linkevičius hat Weißrussland vorgeschlagen, eine außenpolitische Wahl zwischen Russland oder der Europäischen Union zu treffen. Laut dem Online-Portal Delfi.lt erklärte er dies am Mittwoch auf einer Konferenz in Vilnius.

    „Ich bin kein Politologe, ich kann mich nicht von Annahmen leiten lassen. Ich kann nur anmerken, dass Weißrussland kein Mitglied der Nato und der EU ist, aber diese Elemente der Eigenständigkeit erleben schwere Zeiten, ihnen bleibt immer weniger Zeit. Es ist an der Zeit, sich festzulegen“, so Linkevičius.

    Die Integration Moskaus und Minsks in den Bereichen Militär, Geheimdienst und Wirtschaft werde immer tiefer, obwohl Weißrussland die Unabhängigkeit Abchasiens und Südossetiens sowie die Wiedervereinigung der Krim mit Russland bisher nicht anerkannt habe.

    „Wir würden uns wünschen, dass sie – die Weißrussen – sich der europäischen Denkweise, den Strömen der Zusammenarbeit, dem Dialog mit der EU annähern“, so Linkevičius. 

    Am 3. Februar hatte der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko die gegenwärtigen russisch-weißrussischen Beziehungen kritisiert. Insbesondere erklärte er, Russland habe mit der Einrichtung einer Grenzzone an der Grenze zwischen beiden Staaten gegen den zwischenstaatlichen Vertrag verstoßen. Zugleich betonte der Staatschef, dass Russen und Weißrussen in einer Wiege aufgewachsen wären. „Solange ich hier Präsident bin, wird kein einziger Stein in Richtung eines russischen Menschen geworfen. Kein einziger“, beteuerte Lukaschenko.

    Im Jahr 1997 hatten Russland und Weißrussland einen Unionsvertrag unterzeichnet, eine überstaatliche Organisation mit einem etappenweise aufzubauenden gemeinsamen Raum in Politik, Wirtschaft, Militär und vor allem Zollpolitik.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Migranten-Pakt mit Minsk: Russland ist gezwungen Grenze zu Zollpartner zu schließen
    Kreml antwortet auf Lukaschenkos Kritik an Russland
    Lukaschenko will ohne russisches Öl auskommen
    Lukaschenko sucht Alternative zu russischen Öllieferungen
    Tags:
    EU, NATO, Linas Linkevičius, Alexander Lukaschenko, Weißrussland, Russland