Widgets Magazine
13:06 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Kampfjet vom Typ MiG-35

    400 Kampfjets für Indien: Russland will an Ausschreibung "unbedingt teilnehmen"

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    3697
    Abonnieren

    Russland wird unbedingt an der Ausschreibung zur Lieferung von 400 Kampfflugzeugen für die indischen Streitkräfte teilnehmen, sagte der stellvertretende Direktor des russischen Föderalen Dienstes für militärtechnische Zusammenarbeit, Wladimir Droschow, am Mittwoch.

    „Selbst vor der Bekanntgabe der Ausschreibung haben wir unsere Angebote geschickt. Wir werden Militärtechnik vom Typ MiG und Suchoi anbieten“, sagte Droschow bei der Luftfahrtmesse AeroIndia-2017 in Bangalore.

    Wie er weiter mitteilte, werden derzeit Dokumente zur Modernisierung der Su-30MKI-Frontbomber vorbereitet. Die Kampfjets sollen Triebwerke wie bei Jagdbombern des Typs Su-35 erhalten.

    Am vergangenen Dienstag war bekannt geworden, dass Russland und Indien bereits die Entwicklung eines Jagdbombers der fünften Generation vereinbarten haben.

    Bei der internationalen Flugausstellung „Aero India 2017“, die vom 14. bis zum 18. Februar auf dem Luftstützpunkt der indischen Luftwaffe in Bangalore stattfindet, sind russische Unternehmen mit über 400 Modellen der Militärtechnik vertreten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    T-90-Ankauf: Indien billigt „in erster Instanz“ Panzer-Vertrag mit Russland
    Panzer, Kampfjets, Flugzeugträger: Indien will mehr russische Waffen
    Super-MiG wird Ende Januar vorgestellt
    Russlands MiG-35-Jäger soll zu den effizientesten weltweit zählen
    Tags:
    Angebot, Kampfjets, Indien, Russland