SNA Radio
    Fake

    Trump: US-Medien von Verschwörungstheorien besessen

    © Flickr/ Karsten Knoefler
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    2384

    US-Präsident Donald Trump hat am Mittwoch in seinem Twitter-Account den amerikanischen Medien Besessenheit mit Verschwörungstheorien vorgeworfen.

    "Die Fake-News-Medien werden verrückt mit ihren Verschwörungstheorien und blindem Hass. MSNBC und CNN (TV-Sender – Anm. d. Red.) sind nicht sehenswert. Fox&Friends (Nachrichtensendung auf Fox News Channel) ist großartig!", schrieb Trump auf Twitter.

    ​Zuvor hatte der Sender CNN und die Zeitung „The New York Times“ unter Berufung auf US-Beamte berichtet, dass ranghohe Berater des Republikaners sich noch während dessen Wahlkampagne im ständigen Kontakt zu Personen befunden hätten, die mit den russischen Geheimdiensten in Verbindung stünden.

    Laut dem Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, stützen sich diese Berichte auf keine konkreten Fakten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Trump erklärt, wie US-Medien an Geheiminfos kommen
    Trump kommentiert Berichte über angebliche Kontakte zu russischen Geheimdiensten
    Trump-Berater schon früher in Kontakt mit Russlands Geheimdiensten - NYT
    Trump-Regierung schon von Russland-Phobie befallen? – Russischer Außenpolitiker
    Tags:
    Geheimdienst, Wahlkampagne, Verschwörungstheorie, New York Times, Fox News, CNN, TV-Sender MSNBC, Dmitri Peskow, Donald Trump, USA