13:20 15 November 2019
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten in Awdijewka

    Donbass: Ukrainische Armee beschießt eigene Truppen – mehrere Tote

    © REUTERS / Oleksandr Klymenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (211)
    2021211
    Abonnieren

    Das ukrainische Militär hat im Donbass die eigenen Stellungen unter Beschuss genommen und dabei Verluste einbüßen müssen, teilte am Mittwoch der Vize-Stabschef der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, der Presse mit. Es habe sich um nicht abgestimmte Aktivitäten der ukrainischen Streitkräfte gehandelt.

    „Zwischen den Einheiten der 25. Brigade im Raum der Ortschaft Netailowo und einer zur Verstärkung eingetroffenen Einheit der 79. Brigade war wegen eines Fehlers in der Lenkung des Artilleriefeuers aus Geschützen der 25. Brigade die Frontlinie der 79. Brigade beschossen worden“, sagte Bassurin.

    Bei diesem Vorfall sind ihm zufolge fünf Angehörige der ukrainischen Streitkräfte ums Leben gekommen, ihre Leichname befinden sich nun im Leichenschauhaus von Mariupol. Wie er ferner betonte, haben die ukrainischen Behörden die breite Öffentlichkeit über dieses Geschehen nicht informiert.

    Am Vortag habe das ukrainische Militär das Territorium der selbsterklärten Volksrepublik Donezk insgesamt 550 Mal beschossen, darunter auch mit schweren Waffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (211)

    Zum Thema:

    Beweise: Ukrainische Armee setzt Splittersprengbomben im Donezbecken ein
    Raketeneinsatz ukrainischer Armee gegen Zivilisten in Lugansk bewiesen – Ermittler
    Der Westen versteht inzwischen, was die Kiewer Behörden wert sind – Lawrow
    Russlands EU-Botschafter: EU und USA verstehen langsam reale Situation im Donbass
    Tags:
    Eduard Bassurin, Donbass