Radio
    Situation in Mossul (Archivbild)

    IS-Polizeichef im irakischen Mossul ausgeschaltet

    © REUTERS/ Felipe Dana/The Associated Press/Courtesy of World Press Photo Foundation
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (2017) (132)
    0 2093380

    Der Militärpolizeichef der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh), Haqi Ismael Aued al-Hadidi, ist bei einem Luftangriff der von den USA angeführten Anti-IS-Koalition in der irakischen Stadt Mossul vernichtet worden, wie der Sicherheitsrat des Irakischen Kurdistans mitteilt.

    Hinrichtungen durch IS-Kämpfer (Archivbild)
    © REUTERS/ Social media via Reuters TV
    „Unsere Anti-Terror-Verwaltung bestätigt, dass bei einem gezielten Luftangriff am 14. Februar der Chef der IS-Militärpolizei, Haqi Ismael Aued al-Hadidi, in Mossul getötet wurde“, heißt es in der Erklärung.

    Die östlichen Stadtbezirke von Mossul konnten im Zuge der im Oktober 2016 eingeleiteten Offensive des irakischen Militärs und der US-geführten internationalen Koalition vollständig vom IS befreit werden. Der Westteil der Stadt wird weiterhin von IS-Kämpfern kontrolliert.

    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (2017) (132)

    Zum Thema:

    Irakische Armee bereitet Offensive auf West-Mossul vor
    Ostteil von Mossul von IS-Extremisten befreit
    Irak: Bedeutender IS-Stab in Mossul aufgedeckt
    Irak: Daesh-Verteidigung an Ostfront in Mossul bricht zusammen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Haqi Ismael Aued al-Hadidi, Mossul