09:02 24 Februar 2017
Radio
    Farben der Russischen Flagge (Symbolfoto)

    Putin: Destabilisierungsversuche gegen Russland nehmen kein Ende

    © Sputnik/ Evgeniy Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    721326628433

    Die von außen unternommenen Versuche zur Einmischung in die gesellschaftspolitische Situation in Russland halten weiter an, wie Russlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstag in einer Sitzung des Inlandsgeheimdienstes FSB sagte.

    „Die Versuche, sich in unsere inneren Angelegenheiten einzumischen, um die gesellschaftspolitische Situation in Russland zu destabilisieren, hören nicht auf“, erklärte Putin.

    Die Anzahl der Hacker-Angriffe auf russische Server hätten im Jahr 2016 um das Dreifache zugenommen, so der russische Staatschef. Auch die Aktivitäten ausländischer Geheimdienste würden nicht geringer. Der FSB habe im Jahr 2016 die Tätigkeit von 53 Mitarbeitern ausländischer Nachrichtendienste und von 386 Agenten unterbinden können.

    Zum Thema:

    Trotz „1000 Hacker-Angriffen am Tag“: Kreml sieht von Vorwürfen gegen Westen ab
    CNN lost in Translation: Jahresbilanz als Mega-Cyber-Angriff auf Russland gefeiert
    Angriffsbereit? US-Hacker in Kreml-Kommandosystem eingedrungen – NBC News
    Tags:
    Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • TeslaAntwort anRitterkreuzträger(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ritterkreuzträger,
      Da steckt viel Wahrheit dahinter aber auch viele unstimmigkeiten. Ein Beispiel ist dein Satz:
      "Hitler hat sich aber vom Rothschild Banken System losgelöst und deswegen musste auch der 2.Weltkrieg kommen..."

      Momment!
      Kannst du mir dann erklären, warum auf dieser Grafik die Schweiz weiss ist?
      de.m.wikipedia.org/wiki/Chronologie_des_Zweiten_Weltkrieges#/media/Datei%3ASecond_world_war_europe_1

      An der schweizer Schulen lernt man, dass Hitler angst hatte die Schweiz anzugreifen, weil sich viele Schweizer in die Wälder und Berge zurückgezogen haben und gut vorbereitet auf einen Angriff gewartet haben um sich zu verteidigen.
      Damals habe ich an den Lehrer folgende Fragen gerichtete: "Wie kann das sein, dass Hitler mehr Angst vor der Schweiz hatte als vor damaligen grössten Weltmächten Frankreich und GB? Sogar von Russland soll er keine Angst gehabt haben, dafür aber ausgerechnet von der Schweiz! Gibt es in ganz Russland keine Wälder und Berge? Wie kann das sein?"
      Der Lehrer fing an nachzudenken aber diese Fragen blieben unbeantwortet.
      Die Weltmacht Schweiz machte Hitler anscheinend mehr Angst als Russland, England, Frankreich, alle Länder Süd- und Osteuropas, Afrika, etc. zusammen?! :-)

      Es ist eine erwiesene Tatsache, dass Hitler das vom 1 WK geschwächte Deutschland zuerst stark gemacht hat, indem er grosse Mengen Geld aus den USA erhielt. Auch bewiesen ist die Tatsache dass der Grossvater vom vorletzten US Präsidenten W. Bush einer der grossen Geldgeber für Hitler war.

      Dass Hitler die ganze Welt durch das Militär nicht erobern kann, stand schon vor Beginn des 2 WK fest. Dennoch manipulierte er das Deutsche Volk nach Belieben und führte es in diese bestialische Schlacht. Bei diesem Krieg hätten die Amerikaner am liebsten bis zum letzten Deutschen gegen Russland gekämpft. Als am ende des Krieges nicht genug Deutsche umkamen, wie wahrscheinlich geplant, da hat der liebe Westen frustriert angefangen Deutschland zu bombardieren.

      Was Hitler gemacht hat und seiner Funktion für Deutschlands Zukunft kann mit Sakaschwili und Georgien verglichen werden.

      • Hitler rüstet mit US Hilfe auf. / Sakaschwili rüstet mit US Hilfe auf.

      • Hitler zettelt einen Krieg gegen eine Übermacht von unzähligen Staaten an, den er niemals gewinnen könnte. / Sakaschwili greift Russen in Südossetien an, wohlwissend dass er sich dabei mit Russland anlegt.

      • Hitlers Feldzug dauert einpaar Jahre. / Sakaschwilis Feldzug endet schnell, da es ein viel kleineres Land ohne Verbündete Staaten in dieser Region ist.

      • Nach dem Krieg flüchtet Hitler nach Argentinien und viele seiner Fachleute fanden eine neue Stelle in den USA. / Nach dem misglückten Krieg gegen Russland versucht Sachaschwili erneut zu zündeln und die NATO ins Spiel zu bringen aber die Amerikaner erteilen ihm aus Angst vor einem Krieg mit Russland eine Absage. Er flüchtet in die Ukraine, bekommt einen neuen Pass und wird Bürgermeister von Odessa.

      • Hitler war ein Österreicher, der in einem anderen und grösseren Land, "Deutschland" an die Macht gebracht wurde. / Sakaschwili ist ein Georgier, der an der Machtausübung in einem anderen und grösseren Land "Ukraine" teilnimmt und Interesse daran zeigt ein Präsident der Ukraine werden zu wollen.

      Ich könnte unendlich lange solche Parallelen ziehen.
      Auch die heutige Ukraine hat viele Paralellen mit Deutschlands Vergangenheit. Dass die Ukraine für dich jetzt lächerlich erscheint, liegt ledeglich daran, dass der Plan einer faschistischer Ukraine nicht so geglückt ist wie geplant uns dass du als Nichtukrainer die Ukraine aus einer anderen Perspektive betrachten kannst, statt involviert zu sein.

      Willy Wimmer hat Mal erzählt, was ihm die Augen geöffnet hat. Leider konnte ich das Video seiner Rede auf Youtube nicht mehr finden aber ich werde so ungefähr seine Geschichte erzählen. Er sagte "Als ich mit einem amerikanischen General ein lockeres Gespräch hatte, da fragte ich ihn einfach mal ob er zwischen 1941 und 1945 in Europa war und wo. Seine lockere Antwort hat mich verblüfft. Er redete von einem Golfturnier im fernen Osten Russlands zu dem er geflogen Wurde, zu Zeiten als sich die Russen und Deutsche gegenseitig abgeschlachtet haben. Das waren für mich die Welten."

      Genauso spielen wir jetzt Golf, Tennis, Fussbal, gehen ins Kino, etc. während Leute in der Ukraine sterben – und das für einen hasserfüllten Idealismus, der zudem aus dem fernen Ausland stammt.
    • avatar
      EugenAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, hier:
      youtu.be/679reiBH8U0
      Wolfgang Eggert im Gespräch mit Frank LangeR.
      Darin erklärt er schlüssig, wieso Adolf Hitler kein westlicher Agent war,
      wie England durch die USA ausmanövriert wurde. Alles in einer interssanten halben Stunde.
    • TeslaAntwort anEugen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eugen,
      Eggert erzählt seine Geschichte so als ob die grössten Schlachten im 2 WK um England geschlagen wurden.
      Die Hälfte seiner Geschichte hat er aus der westlichen Sichtweise genommen, die versucht die Briten und Juden als 2 grösste Opfer darzustellen. Juden haben sehr gelitten, aber verhältnissmässig nicht mehr als viele slawische Völker.

      • GB – 300'000 Tote
      • Sowietunion – 27'000'000 Tote

      Wetten, dass es in der Ukraine in 30 Jahren auch Menschen geben wird, die denken werden dass Poroschenko legal an die Macht kam und von allen Ukrainern geliebt wurde und weil er dem russischen Militär Angst eingejagt hat. Ausserdem wird bei solchen Geschichten gerne verleumdet dass die Amerikaner die Ukraine lenken.
    • avatar
      EugenAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, Deine Frage war: Er redete von einem Golfturnier im fernen Osten Russlands zu dem er geflogen Wurde.
      Genau diese Frage wird beantwortet. Wach auf.
    • RitterkreuzträgerAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, Da sind sie bei mir leider auf dem Holzweg, weil die Schweiz und auch Schweden neutrale Länder waren. Es gab keine kriegerischen Handlungen mit diesen beiden Ländern. Die Schweiz wurde im übrigen auch von alliierten Bomben getroffen. Hitler hat keine Angst vor der Schweiz gehabt, er ließ sogar Teile des Goldes aus der Reichsbank dort hin transferieren. Weiter diente die Schweiz genau wie Schweden zum diplomatischen Treffen und Geschäftsaustausch, unter anderem auch mit den Alliierten wie aber auch mit der russischen Monarchie, die Hitler kräftig von dort aus finanziert hat, um die Bolschewisten aus Russland zu verjagen. Der Holocaust Industrie musste sich aber die Schweiz dennoch beugen und kräftig zahlen. Das hat Prof. Norman Finkelstein wunderbar in seinem Buch Die "Holocaust- Industrie" ausgeführt. Und weiter hat auch das schwedische Rote Kreuz noch dutzende Juden und Häftlinge bis zum Schluss aus Deutschland evakuiert oder mit Hilfgütern versorgen lassen. Das alles wurde vom bösen Himmler und weiteren Nazigrößen bewilligt, davon liesst man in der alliierten Geschichtsschreibung leider nichts von. Ich könnte noch dutzende weitere Sachen hier ausführen und belegen, leider ist die Metapedia Seite wieder einer d-DOS Attacke zum Opfer gefallen.
    • TeslaAntwort anEugen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eugen,
      In welcher Minute kommt bei deinem Video Link die Geschichte über den Golfturnier?
      So leid es mir tut, den Rest kann ich nicht mehr hören.
      Es wird zu viel Schwachsinn geredet.
    • avatar
      EugenAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, "Es wird zu viel Schwachsinn geredet."
      Überprüfen Sie Ihre Quellen. Eggert erwähnt natürlich nicht Ihr Golftunier.
      Ich schrieb: wie England durch die USA ausmanövriert wurde. Es geht um die Zusammenarbeit USA/Russland - und die lief eben nicht nur über Murmansk.
    • TeslaAntwort anRitterkreuzträger(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ritterkreuzträger,
      Hitler hat die Schweiz und Schweden nicht angegriffen, weil sie neutral waren?
      Damit hast du mich jetzt zum lachen gebracht.

      Es gibt eine Rede Hitlers, wo er sagt, dass die Amerikaner selbst Schweden, das deutsche Brüdervolk gegen Deutschland gehetzt haben sollen und dass Schweden gegen Deutschland Sanktionen verhängt hat.
      Ist das neutral?
      Wenn ja, warum wurde dann Belgrad ohne eine Kriegserklärung bombardiert. Hat Jugoslawien damals gedroht Deutschland anzugreifen oder sich auf eine Seite zu stellen? Was ist mit Rumänien? Waren das für Hitler auch Russen, die sich durch eine andere Sprachart als Nichtslaven tarnen? Und Griechenland hatte wahrscheinlich den heimtückischen Plan um einen Krieg gegen Deutschland und Italien zu entfesseln, indem es sich überfallen liess. Das ist übrigens eine sehr perfide Taktik, die auch Russland immerwieder anwendet...oder!?
    • avatar
      EugenAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      "Und Griechenland hatte wahrscheinlich den heimtückischen Plan um einen Krieg gegen Deutschland und Italien zu entfesseln, indem es sich überfallen liess."
      Ich habe selten so verdrehtes gelesen. Griechenland war neutral ??? - gestattete aber auf seinem Staatsgebiet den Briten die Stationierung seiner Flieger, welche flugs die rumänischen Erdölfelder bombardierten.
      --------------
      Ergo, Angriff Rumäniens durch England, Griechenland nicht neutral.
    • TeslaAntwort anEugen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eugen,
      Ok, Griechenland war nicht neutral liegt aber auch nicht in der direkten Nachbarschaft deutschlands.

      Was denkst du, stört sich Indien daran, dass jetzt US Flugzeuge im Irak fliegen? Empfindet Indien den Irak deswegen als eine Bedrohung, die unbedingt sofort ausgeschaltet werden soll? Vom Abstand der geographischen Lage wäre das vergleichbar mit Deutschland und Griechenland. Wenn man dazu zählt, das früher Flugzeuge schlechter waren als heute, dann müsste die Inder sogar die präsenz der Amerikaner in Mittelamerika stören.
    • avatar
      infoAntwort anEugen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eugen, genau hinter dem Grööölfatz, standen Millionen, an Dollar und Pfund
    • avatar
      infoAntwort anRitterkreuzträger(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ritterkreuzträger, die Schweitz wurde verschont, weil es dort, die Bank für internationalen Zahlungsausgleich hatte, wo das Zahngold aus den KZ und das andere Beutegold, in den Internationalen Zahlungsverkehr eingeschleußt wurde.
    • avatar
      EugenAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, einmal davon abgesehen, daß in Rumänien die einzigen ergiebigen Ölquellen für das DR lagen...
      Bitte vertiefen Sie hier Ihre Kenntnisse:
      julius-hensel.ch/2014/04/w-held-an-gauck-oradour-v-12-3-14
    • RitterkreuzträgerAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, Sie meinen den Balkanfeldzug. Das haben wir aber den Italinern zu verdanken, die genau wie in Nordafrika ihren Imperialismus Wahnwitzig ausgelebt haben. Und ohne die deutsche Hilfe wären sie jämmerlich gescheitert, so mussten wir damals unseren Achsenvertrag einhalten und Italien als Partner gegen die Alliierten unterstützen. Besonders brisant wurde der Balkanfeldzug mit zeitgleich stattfindenen Feldzug Barbarossa! Hitler selbst hat in seinen Tagebüchern wie aber auch vor seinen Generälen, sich immer wieder darüber brüskiert, das man auf den Achsenpartner Italien getrost hätte verzichten können. Diese italienische Abenteurerei, hat unsere Frontlinien förmlich zerissen und wir mussten wichtige Offensivkräfte dafür abziehen, um Italien den Arsch zu retten. Das ging sogar soweit, das der Duce vom eigenen Volk gefangen genommen wurde und Hitler ihn, von einem SS-Falschirmkomando befreien lassen hat, um ihn dann zu sich zur Wolfsschanze bringen zu lassen. Verweise:
      de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Eiche

      Antwort zu ihrer Rumänien Frage: www.youtube.com/watch?v=cs3MhZlXkoU
    • RitterkreuzträgerAntwort aninfo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      info, das ist die zionistische Propaganda! Sicherlich wurde auch Gold und Wertgegenstände der Juden sich illegal angeeignet. Das kann man auch kritisieren, die (West)Alliierten haben sich auch das gesamte Gold der Reichsbank angeeignet, darunter auch Judengold. Trotzdem hören sie mal Hitler persönlich zum Thema Gold: www.youtube.com/watch?v=U8SiP_zavFg
    • RitterkreuzträgerAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, ich geb ihnen noch ein weiteres Video mit, damit sie den 2.WK mal kritischer hinterfragen und die Schuldrolle Deutschlands etwas differenzierter sehen. Sowas lernt man übrigens auch nicht in der Schule: www.youtube.com/watch?v=tuO2itguQ00
    • TeslaAntwort anRitterkreuzträger(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ritterkreuzträger,
      "Antwort zu ihrer Rumänien Frage: www.youtube.com/watch?v=cs3MhZlXkoU "

      Als Hitler in deinem Video deutschlands Grenze am schwarzen Meer verteidigte und dabei von seiner reinen Seele redete, erinnerte mich das an Sakaschwilis und Jazenjuks Hetze gegen Russland.

      Ausserdem verstehe ich jetzt besser, warum sich Deutschland seit 15 Jahren am Hindukusch angäblich "verteidigt", in Syrien den Terroristenunterstützern hilft und die Faschisten in der Ukraine mit Waffen und Beratern beliefert.

      Es hat sich leider nichts geändert.
      Deshalb gibt es auch ständig doppelte Standards in Punkto Sicherheit in Europa, unter anderem auch von deutscher Seite. Erst wenn du den Hass gegen andere oder andersdenkende los wirst, erst dann wirst du wissen was Menschlichkeit bedeutet.

      Heute ist Deutschland im Bunde mit diesen höheren Mächten und provoziert seit 20 Jahren fast täglich Russland. Hättest du es begrüsst, wenn damals der besoffene Jelzin kurzer Hand auf die Idee gekommen wäre, spontan über Deutschland einfach Mal eine Atombombe abzuwerfen um zu sehen ob sie funktioniert, nur weil Deutschland sofort nach der Wiedervereinigung Kroatien massiv mit Waffen beliefert hat, in Jugoslawien den Krieg geschürt und alle möglichen Separatisten unterstützt hat...und als einer der ersten Staaten überhaupt Slovebien, Kroatien und Bosnien als selbständig anerkannt hat, um anschliessend zim ersten Mal nach dem 2 WK wieder eigene Bomber auf Belgrad los zu schicken.
      Das gehört leider auch zur Geschichte Deutschlands und auch Europas.

      Wenn in den letzten 20 Jahren Hitler an Stelle Putins oder Jeltsins gewesen wäre, denkst du dass du jetzt immernoch auf deutschem Boden locker spazieren gehen könntest, ohne dass dir wegen radioaktiver Strahlung die Haare zu Berge steigen?
      Ich denke kaum!

      Wenn Hitler im 2 WK gewonnen hätte, denkst du er hätte den Russen ihr Land gelassen und sie als gleichberechtigte Menschen geachtet? Bestimmt nicht! Er verlangte es, alle Juden, Slaven und Zigeuner als minderwertige Rassen komplett auszulöschen. Und die Russen sind nunmal Slaven. Würde dir gefallen, wenn Putin, der tausende Atombomben besitzt, auch nur in einem Scherz das Deutsche Volk als minderwertige Rasse genannt hätte, die des Lebens nicht wert sei und die ausgelöscht werden sollte? Stell dir vor, das hat Hitler mehrmalls so gesagt, ohne dabei mit der Wimper zu zucken und ohne Spass zu machen.

      Also komm mir bitte nicht mehr mit solchen Links, in denen Hitler sich selbst lobt dass er ein reines Gewissen hatte und dass er eigentlich keinen Krieg anfangen wollte. Es gibt immer 2 Seiten der Geschichte. Wenn man nur eine Seite betrachtet und zuhört, dann erscheint ein solcher Redner wie Hitler als genie, der nur die reine Wahrheit von sich gibt. Genau so kann man heute den Ukrainern zuhören, wie sie über Russische Invasion in der Ukraine reden und von Tausenden russischen Panzern auf ukrainischem Boden. Wäre die Ukraine besser gerüstet als Russland, dann würden heute ukrainische Soldaten schon vor Moskau stehen und Deutschland hätte ihnen bestimmt kräftig nachgeholfen.
    • RitterkreuzträgerAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, ich gehe mal auf Deine Frage ein: "Wenn Hitler im 2 WK gewonnen hätte, denkst du er hätte den Russen ihr Land gelassen und sie als gleichberechtigte Menschen geachtet? "
      Ziel war es von anfang an, die drohende bolschewistische Gefahr im Osten zu neutralisieren. Dieser Krieg wurde nicht gegen Russland, sondern gegen die Bolschwisten geführt. Wenn Hitler den Krieg im Osten gewonnen hätte und das war damals verdammt knapp, (Stalin und seine Juden wollte Moskau bereits verlassen!), wäre Russland tatsächlich befreit wurden. Die russische Monarchie hätte das Land zurück bekommen und hätte unter deutscher Führung seine Macht festigen können. General Mannerheim, wäre aus dem finnischen Exil zurück gekommen und wäre mit den Kosaken der beste Mann gewesen, den christlichen Glauben ins Land wieder zurück zubringen. Ich mein der jüdisch-bolschwistischen Terror hat nur Not Elend produziert, Millionen Menschen sind vor dem zweiten Weltkrieg in Russland gestorben, mussten in Gulags schuften oder wurden in Kellern der Tscheka grausam gefoltert oder wurden in der Ukraine ausgehungert. Für die Westmächte wäre dieser Sieg Deutschlands eine Katastrophe gewesen, weil somit alle Kräfte vereint werden konnten um den eurasischen Raum zu sichern. Ein Landung in der Normandie hätte nie stattgefunden, das dritte Reich und seine souveränen Länder wäre somit für alle Ewigkeiten befreit wurden. Wir hätten unsere Wunderwaffen in Ruhe fertig bauen können und sollten die USA und die Engländer es immer noch wagen Deutsche Städte in der Nacht zu bombardieren, hätten wir ihn die A9 Rakete oder die Horten 18 mit Wasserstoffbombe rübergeschickt. Ich glaube England hätten wir als nächstes eingenommen. Wir hätten die City of London bzw. das Hauptquartier von Herrn Rothschild eingenommen und die jüdische Weltherschaft damit ein für alle mal ausgelöscht. Für die befreiten Völker Europas wäre das echt ein Paradies auf Erden geworden. Weil alle Probleme der Welt, Arbeitsloskeit, Armut, Inflation, Krankheiten, alles hätten wir überwunden. Die USA und die restlichen Kolonien der Engländer waren damals technologisch und wissenschaftlich nicht in der Lage gewesen uns das Wasser zu reichen. Aber ich fange schon wieder an zu träumen und das macht einige sputnik-Moderatoren sehr nervös. Deswegen möchte ich erstmal das Thema schließen.
    • TeslaAntwort anRitterkreuzträger(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Ritterkreuzträger,
      Wir beide sind zwar nicht ganz der selben Meinung, aber immerhin können wir darüber reden.
      Im Gegensatz zu dir kann ich weder den Zerstörer Russlands (Lenin), noch den Zerstörer Deutschlands (Hitler) vergöttern. Beide hatten ihre Auftraggeber und erfüllten ihre Aufgaben zum Nachteil dieser 2 Völker und fast ganz Europas.

      Wenn das Deutsche Volk so gegen die Bolschewisten war, warum hat es ihnen geholfen an die Macht zu kommen?
      de.sputniknews.com/gesellschaft/20170218314524645-lenin-deutsche-hilfe
      Die Meinung, dass es auch ohne deutsche Hilfe geklappt hätte und dazu noch rechtzeitig, ist dabei keine Tatsache sondern nur die Meinung von Armin Siebert.

      Und genau so, wie Deutschland geholfen hat den Plan der Superreichen und Angelsachsen umzusetzen und Russland zu destabilisieren und zu zerstören – übrigens auch im eigenen Interesse – genau so haben sich andere Staaten und Männer gefunden und benutzen lassen um Deutschland zu zerstören, indem sie einen Fanatiker aus dem Ausland (Österreich) in Deutschland an die Macht brachten.

      Deutschland und Russland haben zu diesem Zeitpunkt als einzige 2 Staaten der Welt die Möglichkeit gehabt sich so kräftig zu entwicklen damit sie das Britische Imperium überall in der Welt hätten bedrohen und seine Übermacht in Frage stellen können. Natürlich war Deutschland zu diesem Zeitpunkt technologisch vortschrittlicher als Russland, aber das lag nicht an der Überlegenheit der deutschen Rasse, oder weil die Russen dümmer waren, sondern es lag nur daran, dass Deutschland geographisch gelegen immer näher als Russland zu damals mächtigsten Ländern der Welt lag und manchmal sogar durch Eroberungen als Teil einiger von ihnen galt. Frankreich, Spanien, Portugal, Das Römische Reich, Holland, GB, Schweden, Österreich-Ungarn, das Osmanische Reich, und natürlich Russland – Deutschland lag dabei immer in der Mitte des Geschehens und konnte jede neue Entwicklung von jedem dieser Imperien sofort erfahren, kopieren und weiter entwickeln. Es gab damals überhaupt keinen Patentschutz und erst recht nicht bei der Waffenentwicklung. Und weil es damals sowohl keine Passagierjets gab, als auch kein Internet, kamen viele Neuigkeiten damals nie bis Moskau an und diejenigen, die extra nach Moskau gebracht wurden kamen erst mit mehrjähriger Verspätung an.

      Wäre es umgekehrt gewesen und hätten die Russen damals bessere Technologie entwickelt als Deutschland, dann gäbe es genug Gründe um zu fragen, ob das deutsche Volk so dumm gewesen wäre und die Intelligenz und Vortschritt von allen Seiten ignoriert hat, oder ob die Russen entweder intelligenter gewesen wären als Deutsche, oder besser und schneller alle Entwicklungen aus ganz Europa nach Moskau bringen konnten, obwohl es ein ziemlich langer Weg ohne viele Autos und ohne gute Strassen war.

      Übrigens haben amerikanische Unternehmen der Deutschen Luftwaffe bis 1943 Kerosin geliefert, sonst hätte die schon lange vorher am Boden bleiben müssen. Auch Japan hat Pearl Harbor erst dann angegriffen, als seine Öl-Routen abgeschnitten wurden. Ohne Öl hätte Hitler niemals so lange Russland und viele andere Staaten angreifen können.

      Hier werden einige Fragen beantwortet, wie Rockefeller und die Standard oil Company mit den Nazis bis kurz vor Kriegsende kollaborierte (inkl. Der rechtfertigung wieso man es tut) inkl. Quellenverzeichnis am Ende.
      reformed-theology....

      Und wenn Deutschland zu weit für amerikanische Tanker entfernt lag, nimmt man einfach den Umweg über "befreundete" Regime in Spanien, Vichy-Frankreich usw. Ausserdem hatte standard oil auch einige Quellen in Europa/Afrika/Asien, nicht nur in Amerika. Bis nach Großbritannien kamen die Tanker der USA ohne Probleme, sogar mit geleitschutz der Homefleet und der Kanadier, also von GB nach Deutschland ist es nicht grad sooooo weit dass den Tankern der Sprit ausgehen konnte.

      Beide, sowohl Hitler als auch Lenin waren dazu da um Russland und Deutschland zugunsten der Angelsachsen zu zerstören. Ich fühle es, dass du stolz auf Hitler bis und dass du ihn verehrst. Er ist aber im Grungde genommen nichts anderes als der Zerstörer Deutschlands, der danach in einer Geheimmision der Angelsachsen nach Argentinien gebracht wurde um bis Ende seines Lebens die idylische Natur zu geniessen. Hitler War für Deutschland das, was Sakashwili für Georgien war oder Jazenjuk für die Ukraine. Deutschland hat dabei auch sein "Südossetien und Abhasien" an Polen und Russland verloren, wurde in 2 Staaten geteilt und muss bis heute unter Okkupation der Angelsachsen leben. Hast du jemals gehört dass sich Hitler in Argentinien daran gestört hat? Bestimmt nicht! ;-)

      Der angäbliche Körper Hitlers, den die Sowiets fanden und nach Moskau brachten, hat sich nach neusten ballistischen Untersuchungen schon vor Jahren als ein weibliches Skelett entpuppt. Und einen anderen Fund des Körpers von Hitler als diesen gab es nicht. Er war also nach dem 2WK nicht tot, sondern verschwunden. Ähnliches sahen wir bis heute dank dem Internet ständig in Georgien und in der Ukraine. Das gleiche Spiel der Angelsachsen "Teile und Herrsche".

      Dass du Denkst, Hitler hätte den christlichen Glauben nach Russland zurückgebracht ist nur halbwegs richtig. Welchen christlichen Glauben? Wie hätten sie ihn zurückgebracht? Ich denke, das würde sich kein halbwegs denkender Mensch wünschen, dermassen beglückt zu werden! Hätte man die Russen vor die Wahl gestellt, sie hätten bestimmt viel lieber die ISIS Praktiken gewählt, als dass ihnen die Faschisten zusammen mit Vatikan die "Glückseeligkeit" ins Fleisch schneiden und sie lebendig unter den Eis ins eingefrorene Fluss oder See werfen, wie es z.B. die Ungaren oft getan haben.

      Da kommt der perfide Plan Vatikans ins Spiel. Die Bolschewisten sollen zuerst die Orthodoxe Relligion verbieten und sofort danach soll mit Hitler die Katholische Kirche alle Russen mit Gewalt zum Katholizismus bekehren. Anders hat es die Katholische Kirche auch auf dem amerikanischen Kontinent und auf allen anderen Seiten der Welt nicht gemacht. Hunderte Millionen Menschen wurden dabei auf bestialische Art und Weise umgebracht, nur damit der Papst noch mehr Schaafe bekommt, die pünktlich die Kirchensteuer bezahlen. Hätte dieser Plan geklappt, dann hätte die Katholische Kirche seinen grössten Gegner, die Ortodoxe Kirche zerstückelt, wie es zu Zeiten des 2WK die Kroaten begonnen haben – was selbst Abgesandte Hitlers und deutsche Soldaten, die in Kroatien waren, als unvorstellbar schreklich und barbarisch nannten.

      Wie kam es dazu, ausgerechnet in Kroatien? Vatikan hat sich schon lange daran gestört, dass er zwar in entlegendsten Teilen der Welt seine "einzige" Wahrheit predigen konnte aber direkt vor seiner Nase, auf der Balkan Halbinsel sind 90% der Menschen Ortodoxe Christen. Daraufhin hat Vatikan von Hitler Freie Hand auf dem Balkan gefordert und bekommen. Kroatien wurde als das Heilige Land erklärt und jeder, der im Namen der Katholischen Religion Männer, Frauen und Kinder vergewaltigungen, quälen oder töten sollte, wurde sogar im Voraus für alle seine Taten begnadigt und gesegnet damit er möglichst viele (Nichtkatholiken) vernichten, zeugen oder bekehren möge. So kam es dazu, dass an einem einzigen Tag 70'000 Menschen in einer einzigen Stadt aus purem Hass ermordet wurden und in einer anderen Stadt wurden an einem Tag alle Schulen durchkämmt, alle Kinder aus der ganzen Stadt wurden mitgenommen, erschossen und zum Teil nur verwundet in eine Grube geworfen und begraben.

      Solche Sachen geschehen wenn die Relligion ausartet. Ja, es gibt nicht nur bei den Moslems Fanatiker, die zu solcher Unmenschlichkeit fähig sind und die es dabei noch geniessen andere Menschen zu quälen und zu schlachten. Faschismus kommt aus Rom und ist das Kind Vatikans. Deutschland wurde für fremde Zwecke misbraucht und befindet sich in der Okupation. Deutschland befindet sich deswegen aber nicht wie angenommen in der Okkupation der Mächte, die an Angriffen Hitlers besonders gelitten haben. Nein. Deutschland ist von denen okkupiert, die das deutsche Volk wie ein Werkzeug gegen Russland misbraucht haben – in den Fängen der Angelsachsen.

      Deutschland der 30er und 40er Jahren war wie die Ukraine heute. Egal was kommt, hauptsache Hass und gegen Russland sein! Damit die negative Lage an russlands Grenze möglichst lange anhält, wurde die Ukraine nicht so sehr unterstützt wie damals Hitler. Denn wäre die Ukraine viel besser bewaffnet, dann hätte sie ziemlich schnell Russland angegriffen und das Schrecken wäre schneller zugunsten Russlands vorbei gewesen. Die Angelsachsen wünschen sich an russlands Grenze aber kein schnelles Ende mit Schrecken, sondern viel lieber einen Schrecken ohne Ende. Zu Zeiten Hitlers wurde die erste "Blitzkrieg" Variante bevorzugt, um möglichst viel Zerstörungspotenzial zu entwickeln und beide Seiten als Konkurrenz der Angelsachsen für eine ziemlich lange Zeit auszuschalten.

      Denk Mal logisch darüber nach, wenn du ungestört bist und Zeit hast! ;-)
      Versuche dabei sich in andere zu versetzen. Versuche einpaar Tage lang, sich in Stalin, Lenin und Hitler hinein zu versetzen, ohne dich dabei von Gefühlen und deiner Angehörigkeit leiten zu lassen. Stell viele Fragen in alle Richtungen und nimm dabei Abstand von deiner bisherigen Meinung. Hinterfrage alles und jeden. Warum gab es unter Hitler in Deutschland Coca-Cola und Fanta zu kaufen? Warum waren sehr viele amerikanische Konzerne in Deutschland sehr aktiv und welche? Warum sind Amerikanische Konzerne heute in der Ukraine sehr aktiv und welche? Was sind die Beweggründe Putins für diese oder jene Handlung? Was geschieht in Syrien und warum ausgerechnet dort? Gibt es mehrere gründe für den Syrienkrieg als bisher bekannt und welche Gründe könnte es sonst noch geben?

      Ich hasse niemanden, bin nicht religiös und auch kein Kommunist. Ich bin weder links, noch rechts und auch nicht in der Mitte – da solche Aufteilungen in Links und Rechts nur dazu da sind, um ein Volk durch Spaltung zu schwächen.
      Ich versuche rein Geopolitisch zu denken und mich dabei auch in mehrere Seiten hinein zu versetzen und lasse mich dabei nicht für fremde Zwecke ausnutzen oder von Hass leiten.
      Wenn man denkt, dass man alles herausgefunden und kapiert hat, dann muss man immernoch offen für weitere Nachforschungen sein. Sich einer beliebigen Seite oder Gruppe anzuschliessen und deren Meinung 1/1 zu übernehmen ist für Leute, die es einfacher angehen und das Denken gerne den Anderen überlassen.

      Ich werte auch nicht jeden einzelnen Schritt Hitlers als negativ. Viele seiner Entscheidungen waren jedoch fatal für sehr viele Menschen – eine Tragödie für die Menschheit und das auf allen Seiten. Diejenigen, die Hitler und Lenin an die Macht verholfen haben und beide zu dem erzogen haben was sie später waren, sind die wahren Täter, die weiterhin die herrschende Elite geblieben sind. Das sind die Angelsachsen.
    • zivilistAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla,

      was ist das für ein komischer link, der zweite, funktioniert auch nicht, bitte nochmal checken, zumal es mich interessiert hätte.

      Bin gerade dem 100 Oktan Flugbenzin der Spitfires nachgegangen, hatte aber D auch bald, dank US- Hilfe

      de.wikipedia.org/wiki/Entwicklung_der_Ottokraftstoffe#Flugbenzin
    neue Kommentare anzeigen (0)