Widgets Magazine
20:13 19 Oktober 2019
SNA Radio
    김정남 암살 관련 말레이男 추가 체포…여성 용의자 남친

    Mordfall Kim: Mörderinnen offenbar nordkoreanische Spezialagentinnen

    © Foto: Youtube/연합뉴스 TV
    Politik
    Zum Kurzlink
    6131
    Abonnieren

    Die zwei Frauen, die an dem Mord am Halbbruder des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un, Kim Jong Nam, beteiligt sein sollen, gehören angeblich einer nordkoreanischen Eliteeinheit weiblicher Spione an, wie das Portal „Asia One“ am Donnerstag unter Berufung auf einen geflohenen Ex-Mitarbeiter der nordkoreanischen Sicherheitsdienste berichtet.

    Demnach soll die Einheit „Moran Truppe“ den Auftrag bekommen haben, Kim Jong Nam zu töten. Dem Informanten zufolge soll diese Einheit dem Aufklärungsdienst des nordkoreanischen Generalstabs angehören und sich aus jungen Frauen im Alter von bis zu 30 Jahren zusammensetzen.

    Nach einem Spezialtraining, das das Lernen von Fremdsprachen und Kampftechniken vorsieht, würden die Mitglieder der Einheit für gewöhnlich in Teams von drei bis fünf Personen aufgeteilt und für die Ausführung von Spezialmissionen ins Ausland geschickt. Nordkorea habe langjährige Erfahrung in der Ausnutzung junger Frauen für die Ausführung von Auftragsmorden und Terroranschlägen, so der Ex-Geheimdienstler.

    Kim Jong Nam, ein Halbbruder des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un
    © AFP 2019 / STR / JOONGANG SUNDAY VIA JOONGANG ILBO

    Im Jahre 1987 wurde beispielsweise die Nordkoreanerin Kim Hyon-hui beauftragt, im selben Jahr eine Bombe, angeblich auf Befehl aus Pjöngjang, an einem Linienflugzeug der südkoreanischen Korean Air zu platzieren. Der Flieger explodierte kurz danach über dem Andamaner See, wobei alle 115 Passagiere ums Leben kamen. Es wird vermutet, dass der Anschlag auf die Untergrabung der Olympischen Spiele im Jahr 1988 in Seoul abzielte. Nach ihrer Festnahme soll Kim Hyon-hui eingeräumt haben, nordkoreanische Agentin zu sein. Sie wurde zum Tode verurteilt, dann aber von dem damaligen südkoreanischen Präsidenten begnadigt.

    Am 13. Februar sollen zwei Frauen Kim Jong Nam am Flughafen von Kuala Lumpur mit vergifteten Nadeln getötet haben. Wie berichtet worden war, hat die malaysische Polizei mittlerweile eine verdächtige Person aus Myanmar festgenommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie alt ist Kim Jong-un? – Warum hält er seinen Geburtstag geheim
    Kim Jong-un: Nordkoreas Staatschef feiert Geburtstag
    Malaysia: Halbbruder von Kim Jong-un soll ermordet worden sein
    Erste Festnahme im Mordfall Kim
    Tags:
    Mord, Agenten, Agentin, Spezialkräfte, Kim Hyun-joon, Pjöngjang, Südkorea, Nordkorea