10:40 18 Juni 2019
SNA Radio
    Das Logo der Deutschen Bank

    Deutsche Bank überprüft Trumps Konten auf Russland-Kontakte - Medien

    © AFP 2019 / Daniel Reinhardt/DPA
    Politik
    Zum Kurzlink
    8447

    Die Deutsche Bank hat die Konten des US-Präsidenten Donald Trump auf mögliche Verbindungen zu Russland überprüft – allerdings ohne Erfolg, wie die britische Zeitung „The Guardian“ am Donnerstag berichtet.

    Die Deutsche Bank, die Trump und seiner Familie Hunderte Millionen Dollar geliehen habe, soll eine interne Prüfung der privaten Konten des US-Präsidenten durchgeführt haben. Ziel war herauszufinden, ob es irgendwelche verdächtige Verbindungen zu Russland gebe.

    Konkret soll die Bank nach Beweisen gesucht haben, dass die jüngsten Darlehen an Trump durch finanzielle Garantien aus Moskau ermöglicht worden waren. Außerdem sollen auch die Konten von Trumps Tochter Ivanka sowie deren Ehemannes Jared Kushner und dessen Mutter überprüft worden sein.

    Doch die Bank habe bei der Prüfung keine Verbindungen zu Russland nachweisen können. Trotzdem ist die Deutsche Bank der Zeitung zufolge derzeit unter großem Druck seitens der USA: Man fordere von ihr, einen externen und unabhängigen Auditor anzuheuern, um ihre geschäftlichen Beziehungen zu Trump untersuchen zu lassen.

    Die Deutsche Bank steht derzeit unter besonderer Beobachtung des US-Justizministeriums, das in mehreren Fällen gegen die Bank ermittelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Dekret unterzeichnet: Trump lockert Banken-Regulierungen
    Kontakte zwischen Trump-Beratern und Moskau? – Kreml bezieht Stellung zu NYT-Bericht
    Tags:
    Konto, Verbindungen, Ivanka Trump, Donald Trump, Deutschland, USA, Russland