Radio
    Syrische Regierungskräfte nahe der Stadt Al-Bab

    Kurdischer Politiker beschuldigt Türkei der Tötung syrischer Zivilisten

    © AFP 2017/ GEORGE OURFALIAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (381)
    0 16601135

    Bei den türkischen Bombardierungen in der syrischen Stadt Al Bab (Provinz Aleppo) sind 24 Zivilisten ums Leben gekommen, sagte der Sprecher der kurdischen Oppositionspartei „Syrischer demokratischer Rat“, Reyzan Hedu, gegenüber Sputnik.

    „Bei den türkischen Artillerie- und Luftwaffenangriffen sind an einem Tag in Al Bab 24 Zivilisten, darunter elf Kinder, getötet worden“, so Hedu.

    Die Toten seien identifiziert worden, es werde befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch steigen werde, so Hedu.

    Zuvor hatte der türkische Generalstab erklärt, dass Kämpfer der bewaffneten syrischen Opposition und türkische Soldaten den größten Teil der Grenzstadt unter ihrer Kontrolle halten.

    In Al-Bab würden indes erbitterte Straßenkämpfe gegen die Terrormiliz  „Islamischer Staat“ geführt, hieß es.

    Die syrische Armee und ihre Verbündeten hatten am Samstag die Stadt Tadef, einen gut gefestigten und wichtigen Vorposten der IS-Terroristen unweit der Stadt Al-Bab, unter ihre Kontrolle gebracht und den Rückzugweg der Terroristen in Richtung Rakka abgeschnitten.

    Einheiten der Freien Syrischen Armee und von radikalen Gruppierungen sowie ein begrenztes Militärkontingent der Türkei stürmen derzeit Al Bab von Norden und Nordwesten her. Die von der Volksweher unterstützten Regierungskräfte haben östlich und südöstlich der Stadt Stellung bezogen.

    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (381)

    Zum Thema:

    Deir ez-Zor: Syrische Armee sprengt IS-Tunnel
    Syrische Armee erobert Gasfeld nahe Palmyra zurück
    Syrische Armee steht schon 20 Kilometer vor Palmyra
    Harsche Antwort: Syrische Armee begegnet IS-Angriffen in Deir-ez-Zor – VIDEO
    Tags:
    Tötung, Bombardierung, IS, Tadef, Al-Bab, Türkei, Syrien