Widgets Magazine
15:04 23 September 2019
SNA Radio
    Polizei in Montenegro (Symbolbild)

    Montenegro: Tausende Frauen protestieren vor Parlament

    © REUTERS / Stevo Vasiljevic
    Politik
    Zum Kurzlink
    4587
    Abonnieren

    Tausende Menschen, davon überwiegend Frauen, protestieren am Donnerstagabend in der Hauptstadt Montenegros Podgorica vor dem Parlamentsgebäude. Der Grund für deren Protest ist die Kürzung der Sozialleistungen für Mütter um ganze 25 Prozent, wie das Portal „Vijesti“ berichtet.

    Demnach stehen die Protestler schon fast direkt vor dem Parlamentseingang und zeigen Plakate, auf denen beispielsweise „Herren aus dem Parlament! Hütet euch vor alleinerziehenden Müttern“ steht. Sie sollen auch schon versucht haben, polizeiliche Sperrungen zu durchbrechen.

    „Wir haben gearbeitet, Kinder großgezogen und lassen es nicht zu, dass Duško Marković (der Premier des Landes — Anm. d. Red.) uns 72 Euro nimmt, oder zählt selbst, wie viel Geld das ist", sagte Željka Savković, eine Vertreterin der Vereinigung der Mütter Montenegros, die die Protestaktion organisiert.

    Das Parlament des Landes soll dem Portal zufolge die monatlichen Hilfsgelder für kinderreiche Familien von 366 auf 264 Euro und die Zahlungen an Mütter von 192 auf 144 Euro gekürzt haben. Somit plane die Regierung Montenegros, rund 16,5 Millionen Euro an Haushaltsgeldern einzusparen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Montenegro: Premier verspricht schnellen Nato-Beitritt
    Montenegro: Acht Menschen bei Demonstration verletzt
    Kreml: Erklärungen über Moskaus Rolle bei Protesten in Montenegro merkwürdig
    Moskau weist Vorwürfe über Verwicklung in Unruhen von Montenegro zurück
    Tags:
    Familienpolitik, Kürzung, Leistungen, Sozialhilfe, Frauen, Protestaktion, Protestdemonstration, Montenegro, Podgorica